Schlagwort-Archive: Transfer

…und den Pokaaaal, den hol´n wir noch einmal!

Ab Juni 2012 offiziell Münchner – Xherdan Shaqiri

Bild: FC BAYERN – ONE LOVE (all rights reserved)  /  Text: Marco Thielsch

Wir mussten etwas länger warten, bis unsere Jungs die Winterpause hinter sich lassen würden. Gestern war es soweit, pünktlich zum Alles oder Nichts Spiel um den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals spielten wir streckenweise wieder guten Fußball und waren (fast voll) da. So wie man den ruhmreichen FC Bayern München kennt: Wenn es drauf ankommt verstehen wir keinen Spaß. Schnelle Kombinationen, Positionswechsel in der Offensive, konsequentes Pressing, all das, was wir in den vorherigen Spielen haben vermissen lassen war wieder zu sehen. Einschränkend muss man natürlich festhalten, dass der VFB wie alle Jahre wieder nicht mehr als ein Opfer war. Aber das soll uns nicht stören, ganz im Gegenteil. Unter ihrer dankbaren Mithilfe könnte und wird uns das den dringend benötigten Schwung für die nächsten Wochen geben. Nächstes Opfer: Kaiserslautern. Bringt sie her, wir werden sie reißen wie ein Pitbull!

Schmerzlich vermissen werden wir unseren einzig wahren Kapitän Bastian Schweinsteiger, dessen Außenbänder von Niedermeier massakriert wurden. Vor allem in den anstehenden Aufgaben gegen Schalke, Leverkusen und Basel wird es nicht so einfach sein, unseren Leader zu ersetzen. Wir haben sicherlich genug Potenzial auf der 6er Position, um dies aufzufangen, aber dazu müssen die Jungs auf dem Platz alle miteinander Eier zeigen. Sinnbildlich versteht sich. Ein Umstand, dem manchem Schönwetter-Fußballer bei uns in jüngster Vergangenheit nicht immer ganz leicht gefallen ist, so ehrlich muss man sein. Vielleicht steckt ihnen die Hose-in-der-Kabine-runterzieh-Aktion vom guten Louis van Gaal seinerzeit einfach noch zu tief in den Knochen. Womit er nachhaltig das Gegenteil dessen erreicht hätte, was er damals erreichen wollte.

Schnee von gestern! Bleibt zu hoffen, dass sein Nachfolger Jupp Heynckes nach dem Ausfall Schweinsteigers nicht in die Versuchung gerät, die Aufstellung mit Toni Kroos auf der 10 wieder durcheinanderzuwirbeln und den guten Toni abermals zurück auf die 6/8 beordert. Verführerisch ist das ja, das muss man zugeben. Den Härtefall Robben hätte er damit gelöst. Aber Toni Kroos ist an normalen Tagen viel zu wertvoll hinter den Spitzen. Er ist der Einzige, der in der Mitte wirklich effektiv das Bindeglied zwischen Mittelfeld und Angriff bilden kann. Und mit Tymoshchuk, Gustavo und Alaba sind genug Alternativen im defensiven Mittelfeld vorhanden. Was natürlich bedeutet, dass es weiterhin Robben oder Müller auf rechts heißen wird. Man kann fürchterlichere Probleme haben.

Wirklich erfreulich ist der seit heute offiziell feststehende Transfer des „Kraftwürfels“ Xherdan Shaqiri. Böse Zungen behaupten, mit ihm wäre der FC Bayern hauptsächlich beim Scrabble unbesiegbar, doch diese Unkenrufer werden sich noch ganz schön umgucken. Ich prognostiziere, Shaq-Attack wird sich innerhalb kürzester Zeit in unsere Herzen spielen und zum Publikumsliebling werden. Dieser Spielertyp passt einfach wie Arsch auf Eimer zu uns und er wird die Stadien in Deutschland ordentlich umpflügen mit seiner unwiderstehlichen Art Fußball zu spielen. Von mir in jedem Fall ein ganz herzliches Willkommen, Shaq! Und mach dir im CL-Achtelfinale gegen uns nicht allzu Feinde mein Freund!

Hier ein kurzes Interview auf Schwitzerdütsch kurz nach Bekanntgabe des Wechsels. Wenn man darüber hinaus ist ihm Halsbonbons geben zu wollen und genau hinhört, versteht man sogar fast alles. Seine Augen leuchten in Vorfreude auf den FC Bayern. Welch Wohltat im Gegensatz zu den Krokodilstränen, die andere beim Verkünden ihres Wechsels an die Isar verdrückt haben und die heute noch in Schalke-Bettwäsche schlafen.

Euer Hass ist unser Stolz Kapuzenjacke Zip Hoodie FC Bayern München Fanartikel

Stoke wer? Ich glaub ich tauch besser ein paar Tage unter!

Fast Christian Lells neue Heimat, das Stadion von Stoke City. Bild: Vincent Teuwen used under CC License

Über den Wahrheitsgehalt möchte ich mal keine Einschätzung treffen, wenn Spox irgendwas vermeldet und sich dabei auf die britische „Daily Mail“ beruft, riecht es natürlich von vornherein ziemlich nach einer Ente. Aber wenn das so stimmt, dann finde ich den Christian Lell mal wieder ziemlich sympathisch.

Spox berichtet, Stoke City hätte kurz vor Ende des Transferfensters noch gerne unseren Rechtsverteidiger für 3,5 Millionen Euro verpflichtet. Nur der war nicht erreichbar. Anscheinend hat er von der Sache Wind bekommen und beim Gedanken an die britische Provinz ist ihm eingefallen, dass er schon viel zu lange nicht mehr bei seiner Oma auf dem Land war oder so. Kann ich nachvollziehen, ich hätte es an seiner Stelle wohl genauso gemacht.

Wie gesagt, wenn das überhaupt alles so stimmt. Aber verübeln täte ich es ihm nicht.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Pullover FC Bayern München Fanartikel

Der Wirbel um Rafinha – Der Kicker entschuldigt sich

Wird wohl eindeutig ein Schalker, der Bengel. Bild: id-iom used under CC License

Der Kicker hat heute in seiner Onlineausgabe eine offene und ehrliche Entschuldigung wegen den Wirren um den angeblich perfekten Wechsel Rafinhas an die Isar veröffentlicht. Auch wenn ich ein kleines bißchen enttäuscht war vom Kicker und für ganz kurze Zeit dachte, jetzt kann man sich nicht mal mehr auf die verlassen, so zeugt doch der Umgang mit der Geschichte im Nachhinein durchaus von Größe. Und da will ich fair sein und die Relationen im Kopf behalten. Denn wenn andere Zeitungen sich nach jeder Falschmeldung entschuldigen würden, dann müssten sie jeden Tag eine ganze Sonderausgabe damit drucken. Dem Kicker passiert das einmal in hundert Jahren, sie gehen offen damit um und deshalb sag ich mal ganz generös: Sponge over! That was really not the yellow from the egg, but you know it self. And my english makes me nobody so quickly after. 🙂

© 2009 Traumtorschuetze

Die rot-weißen Bomber sind da Poloshirt FC Bayern München Fanartikel

Jetzt kommt auch noch Rafinha – Mann, muss Schalke am Arsch sein

Komplett am Arsch, die Schalker. Bild: MasterBensen used under CC License

Und noch eine faustdicke Überraschung in Sachen Transfers. Rafinha wird laut Kicker am Montag als nächster Neuzugang vorgestellt. Ich kenn viele, die ihn für ein Riesenarschloch halten und jetzt schlechte Laune haben. Aber ich finde diesen Transfer geil, Rafinha war immer mein Wunschspieler von all denen, die da gehandelt wurden für die rechte Abwehrseite.

Entscheidendes Argument derjenigen, die ihn verabscheuen ist, wie er die Sache mit Olympia damals abgezogen hat, als er ohne Erlaubnis des Vereins nach Peking abdampfte. Aber mal ehrlich, Freunde, so schlimm war das alles auch wieder nicht. Erstens kann man einem stolzen Brasilianer eh nicht wirklich die Nationalmannschaft verbieten, das ist zum Scheitern verurteilt. Falls er drauf hört, wird er diejenigen für immer hassen, die ihm das verbaut haben. Und dann hat der Verein auch nichts davon. Und zweitens muss man bedenken, wer ihm das damals verboten hat zu reisen. Wenn Andreas Müller vor mir stünde und mir einen vom Pferd erzählen wollte, dann würde ich auch erst Recht abhauen. Die Flitzepiepe hat so viel Authorität wie ein verfaulter Apfel.

Deswegen darf man sich getrost mal auf das sportliche konzentrieren. Ach du Scheiße, was ist das denn bitte für eine geile Mannschaft?? Das ist ja voll krass! Von den Namen her, ist das so ziemlich das beste, was ich in 25 Jahren Fandasein gesehen habe bei uns. Wenn die ins Rollen kommen, dann gute Nacht Konkurrenz. Die Kunst wird jetzt sein, aus all diesen Klassespielern eine Mannschaft zu formen. Zu allem Überfluss haben wir aber auch den perfekten Trainer, also die Vorzeichen könnten nicht besser sein. Der absolute Wahnsinn.

Aber was ist mit den Schalkern los? Absolute Vollpleite? Hat die Schnapsnase Assauer wohl Recht gehabt, als er meinte, die können nicht mal ihre Gehälter mehr pünktlich bezahlen. Was man liest soll die Ablösesumme für Rafinha zwischen 8,5 und 10 Millionen Euro liegen. Wenn das stimmt, dann ist das ein Riesenschnäppchen für uns, das wär praktisch ein Handstreich. Rafinha ist erst 23 Jahre alt, schon jetzt einer der besten Rechtsverteidiger Europas und hat eine grandiose Zukunft vor sich. Nur geil!

Und wenn schon über den Charakter gesprochen wird, er ist genau die Art von Giftzwerg, die unserer Mannschaft im Moment sehr fehlt. Ich bin der festen Überzeugung, er wird dieser Truppe gut tun. Was ich aber gar nicht verstehen kann ist, wie teilweise die gleichen Leute Rafinha für die Olympia-Aktion verabscheuen, die aber Diego gerne bei uns gesehen hätten. Der hat doch das gleiche gemacht mit Bremen. Aber egal was die Leute reden, ich bin so oder so ganz fest davon überzeugt, dass das ein absoluter Top-Transfer für uns ist. Lahm kann dann auch wieder auf links, diese Mannschaft ist von der Qualität her absolut hardcore.

Update: Hörwick hat gerade dementiert. Was aber auch ein bißchen dem Anstand geschuldet sein kann, während Schalke grad ein Spiel austrägt. Wir werden sehen was passiert. Allerdings lehnt sich der Kicker normalerweise nicht groß aus dem Fenster, wenn sie sich nicht sicher sind.

Update: Jetzt rudert auch der Kicker selbst etwas zurück. Trotzdem wird wohl jeder, der nur ein bißchen zwischen den Zeilen lesen kann sehen, dass das Ding so gut wie in trockenen Tüchern ist.

Update: Na super! Nachdem Felix Magath grad schon in der Säuferrunde des DSF klargestellt hat, dass Rafinha nicht zum FC Bayern wechseln wird, verkündet es in einer ganz kleinen und schüchternen Meldung auch der Kicker. Verdammt peinliche Sache für den Kicker, ich hoffe das ist nicht der Anfang vom Ende ihres eigenen Anspruchs. Die so genannte „sichere Quelle“ wird von ihnen wahrscheinlich jedenfalls nicht mehr so schnell als eben solche eingestuft werden.

© 2009 Traumtorschuetze

Euer Hass ist unser Stolz Hoodie FC Bayern München Fanartikel

Rib & Rob – Das beste seit Erfindung der Flügelzange

Der Drops ist gelutscht, Robben ist eingetütet. Bild: deVos used under CC License

Nachdem es heute nun auch auf der offiziellen Seite verkündet wurde, sage ich voller Vorfreude: Hartelijk welkom Arjen Robben! Er wird die Nummer 10 bekommen und ist theoretisch schon morgen gegen den VFL Wolfsburg einsatzbereit.

Bei aller – nicht unberechtigten – Euphorie muss man natürlich bedenken, dass ein Spieler allein nicht alles ändert. Nach wie vor gilt es für die Mannschaft, sich jetzt schnell zu finden. Es ist weder alles so schlecht wie es in letzter Zeit gemacht wurde, noch ist jetzt alles auf einmal weltklasse. Der Motor stotterte aus tieferliegenden Gründen, das ist alles nicht nur durch einen zusätzlichen Klassespieler behoben.

Dennoch eröffnet dieser Transfer ganz neue Möglichkeiten, vor allem im taktischen Bereich. Von allen Variationen des 4-4-2, bis hin zu einem sehr gepflegten 4-3-3 ist nun alles möglich. Letzteres würde ich echt supergern sehen. Ribery links, Robben rechts – ich glaube es ist nicht wirklich übertrieben, wenn man sagt, dies ist die beste Flügelzange der Welt. Einen Namen gibt es dafür auch schon: Rib & Rob. Was definitiv süßer klingt, als es für die gegnerischen Abwehrspieler wird.

Wenn man sich unser offensives Personal anguckt, muss man förmlich in Superlative verfallen. Personell ist das sicher mit das stärkste, was je beim FC Bayern München gespielt hat. Dazu hat man auf allen Positionen wirklich klasse Alternativen, die man jederzeit reinschmeißen kann und nur das beste zu erwarten hat. Man kann über manche (Nicht-)Transfers in der Defensive streiten, aber was da vorn jetzt bei uns rumläuft, da kann der geneigte Ballsportverliebte nur mit der Zunge schnalzen. Und hinten kriegt das Louis van Gaal auch mit diesem Personal hin, ich bin mir absolut sicher. Ich könnte vor positiver Aufregung nen offenen Brief verfassen, so zufrieden bin ich. 😉

Viel Zeit zum Freuen und Träumen bleibt allerdings nicht. Wichtig bleibt nunmal auf´m Platz. Und schon morgen zählen nichts außer 3 Punkte (6, wenn man die Amas dazuzählt, die auch in einer schwierigen Situation sind). Zumal das nächste Spiel dann erst in zwei Wochen stattfindet und bei einer Niederlage oder einem Unentschieden, alle viel zu viel Zeit haben gewohnt destruktiv daherzureden.

Auf fcb.tv hat Robben derweil sein erstes Interview gegeben. Hier die wichtigsten Aussagen:

Es ging plötzlich alles sehr schnell.

Bayern hat mir ein gutes Gefühl gegeben, sie haben sich sehr um mich bemüht.

Von LvG kann ich noch einiges lernen, er war ein Grund dafür, hierher zu wechseln.

Ich kann überall spielen, hoffentlich stellt mich der Trainer nicht ins Tor, das wäre keine gute Idee.

Ich bin fit, ich kann spielen, vielleicht auch morgen.

Der Medizincheck lief perfekt.

Meine Eltern sind hier, meine Frau, mein Sohn – die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Morgen kömmen noch meine Schwester und mein Bruder aus Holland.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Retro Trikot FC Bayern München Fanartikel

Arjen Robben kommt! Pressekonferenz nach der CL-Auslosung

Wechselt für 25 Millionen zu uns: Arjen Robben. Bild: Steffe used under CC License

Eigentlich war ich gerade mit meinem Artikel fertig, in dem ich einen heißen Tipp geben wollte, dass heute Abend nach der Champions League Auslosung eine Pressekonferenz angesetzt ist, in der es sich eigentlich nur um die Vorstellung eines neuen Spielers handeln kann. Die Spekulationen um einen Wechsel von Arjen Robben trieben ja die Nacht und den ganzen Vormittag über ziemliche Blüten.

Kaum zu Ende geschrieben, bestätigt Real Präsident Perez allerdings schon den Wechsel Robbens zu uns – für 25 Millionen Euro wird der Holländer an die Isar wechseln. Ein stolzes Sümmchen, wenn man bedenkt, dass Manchester United nur 12,5 Millionen für ihn geboten hat. Eine Summe die noch okay ist, wenn man bedenkt, dass Real seinerzeit 35 Millionen für ihn bezahlt hat. Aber wenn man so kurz vor Ende der Transferperiode noch unbedingt jemanden haben will, wird man ihn wohl nie für wenig Geld bekommen.

Damit wird Louis van Gaal sicherlich sein Lieblingssystem 4-3-3 spielen lassen. Mit Robben und Ribery haben wir dann natürlich zwei Weltklasse-Außenstürmer und mit Olic und Müller fantastische Backups für diese Position. Der Trainer hat außerdem die Wahl zwischen drei super Mittelstürmern – also das kann nur gut werden. Und nebenbei hat sich die ganze Aufregung um Ribery und die Spielmacherposition auch in Luft aufgelöst.

Die Champions League Auslosung beginnt um 18:12 Uhr. Danach wird es wie gesagt eine Pressekonferenz geben. Alles live zu verfolgen auf n24 oder als Livestream auf n24.de. Schaun mer mal…

Update: Falls jemand Spanisch kann, hier eine erste Stellungnahme von Robben am Madrider Flughafen auf marca.com. Vielleicht ist jemand hier, der das fix übersetzen kann. Ich reime mir nur irgendwas zusammen und will auch keinen Mist erzählen.

Update: Auf fcb.de wird noch ein ganz kleines bißchen vorsichtig formuliert. Unterm Strich heißt das alles aber nichts anderes, als das Robben nur noch die sportmedizinische Untersuchung bestehen muss und dann ist das Ding fix. Man hört ja von gar wundersamen Muskelaufbautraining in jüngerer Vergangenheit bei Robben, die seine Verletzungsanfälligkeit behoben haben soll. Den Medi-Check wird er dann wohl locker packen.

Update: Laut der  Zeitung mit vier Buchstaben hat Robben gestern Abend bei einem Essen im Restaurant Käfer einen Vertrag bis 2013 unterschrieben und wird 24 Millionen kosten.

© 2009 Traumtorschuetze

Euer Hass ist unser Stolz T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Rafael van der Vaart – Man sagt, er habe magische Kräfte

Rafael van der Vaart. Bild: juanjaen used under CC License

Rafael van der Vaart und Fernet Branca verbindet so einiges. Beide haben nicht wirklich magische Kräfte, auch wenn es ihnen hartnäckig nachgesagt wird. Und beide sind echt verdammt ekelig, was man feststellt, wenn man die Dinge nüchtern betrachtet.

Damit dürfte eigentlich alles zu meiner Einstellung zu dem in den letzten Tagen hochkochenden Thema einer van der Vaart Verpflichtung gesagt sein. Auf gar keinen Fall möchte ich den in München sehen. Der vergiftet die ganze Mannschaft. Und die Schreierei einiger Fans nach ihm widert mich an. Wie kann man nach dem Obersöldner schlechthin rufen, natürlich nicht ohne in der Regel dabei die eigene Mannschaft runterzuputzen bis zum geht nicht mehr?

In meinen Augen sind das alles Nachwehen einer Sommermärchen-Kultur im Fußball, in der nur bunte Luftblasen angebetet werden. Wie kommt es, dass scheinbar jeder Spieler aus dem Ausland, der auch nur halbwegs einen Namen hat, sofort als der neue Messias verklärt wird? Wie kommt es, dass darüber die Unterstützung der eigenen Mannschaft völlig in Vergessenheit gerät? Wie kommt es, dass eigene Spieler wie van Bommel oder Schweinsteiger regelmäßig sogar als komplette Vollwürste dargestellt werden im Vergleich mit diesen fälschlicherweise angebeteten Götzen aus dem Ausland? Wie kommt es, dass nach zwei Unentschieden sofort wieder alles in Frage gestellt wird? Warum meint man, ein großer Name muss Ribery entlasten, wenn gerade sehr offensichtlich erfolgversprechend daran gearbeitet wird, die Verantwortung durch Taktik und Mannschaftsgeist auf mehrere Schultern zu verteilen, anstatt durch Namen? Was ist das für eine kranke Mentalität? Verstehen diese Fans nicht, dass uns immer der genau gegenteilige Weg groß gemacht hat, als der den sie fordern?

Diese Fragen stelle ich mir schon länger. Fest steht, auch durch das Internet, in dem jeder Depp seine Meinung ungestraft Kund tun kann, verändert sich gerade etwas im Geist vieler Fußballanhänger. Da werden Dinge schnell zum Selbstläufer, jeder versucht sich gegenseitig zu übertrumpfen im schlecht machen eigener Spieler und sucht seine persönliche Bühne für wenige Minuten. So entstehen wahre Hetzjagden. Rensing, van Bommel, Schweinsteiger, Lell, Ottl (obwohl der nicht mal spielt)…irgendeinen Sündenbock gibt es immer.

Das sind ganz primitive Mobbing-Mechanismen, die da greifen. Jeder versucht sich hervorzutun und sein eigenes trostloses Dasein für einen Moment zu vergessen, indem er denkt er wäre cool, witzig, oder was auch immer und hätte damit einen klitzekleinen Moment lang sowas wie Macht über eine bekannte Persönlichkeit. Und das sind echt viele, man braucht sich nur die einschlägigen Foren, oder auch die Kommentare unter vielen Presseartikeln durchzulesen, um das zu wissen. Das ist eine extrem traurige Entwicklung, die auch Auswirkungen auf die Situation in den Stadien hat. Man kann da nicht einfach sagen, das sind Internet-Junkies, ohne Bezug zu den echten Fans. Denn Meinung wird zunehmend im Internet gemacht und das hat in diesem Fall – zumindest schleichend – auf alle Bereiche des Vereins giftige Auswirkungen. Was nichts daran ändert, dass ich das Web 2.0 und die Möglichkeit für jeden dabei mitzumachen liebe. Es ist nur manchmal schwer zu ertragen, wenn man vor Augen geführt bekommt, wieviele Vollidioten doch tatsächlich dieses Land bevölkern.

Was das alles mit van der Vaart zu tun hat? Er ist ein sehr plakatives Beispiel dafür. Nach dem Obersöldner schlechthin zu rufen, damit parodiert man sich förmlich selbst, wenn man den Anspruch hat Fußballfan zu sein. Und wenn dann oben erklärte Mechanismen greifen, die eigene Mannschaft runtergeputzt und van der Vaart völlig überhöht wird, dann sind wir langsam am Gipfel des erträglichen angekommen. Ich bin wirklich schwerstens dankbar dafür, dass hier im Blog zu mindestens 90 % nur vernünftige Leute Kommentare schreiben. Eine wahre Insel der Glückseligkeit, der Mingablog. 🙂

© 2009 Traumtorschuetze

Treue kann man nicht kaufen Kapuzenpullover Hoodie FC Bayern München Fanartikel

%d Bloggern gefällt das: