Schlagwort-Archive: Mario Gomez

Hipp hipp hurra, der rot-weiße Bomber ist da!

Mario Gomez, unsere rot-weiße Atombombe.

Bild: americanistadechiapas used under CC License / Text: Marco Thielsch

Der geschätzte Kollege Danny, der auch schon mal einen Gastbeitrag hier auf dem Mingablog geschrieben hatte (im übrigen viel zu lange her Danny, schreib mal wieder was), hat sich heute mal die Mühe gemacht stichprobenartig die Torquoten der europäischen Top-Stürmer auszurechnen. Ich kann nicht anders, als den Anfangs doch recht zahlreichen Skeptikern von Mario Gomez diese Zahlen genüßlich zu kredenzen. Nur einer war im Kalenderjahr 2011 minimal besser als unsere bajuwarische Atombombe: Lionel Messi. Wenn man beide nebeneinander stellt und jeweils einen Ball hinwirft, sieht Mario natürlich im Vergleich zu jenem Messi aus wie ein kaputtes Bügelbrett beim Samba tanzen. Aber er ist kaum weniger wertvoll für seine Mannschaft. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache.

Platz 1

Lionel Messi

47 Spiele, 4088 Minuten, 50 Tore (28 Liga, 12 CL, 1 UEFA Supercup, 3 Super Copa, 6 Copa del Rey) = 81,76 Minuten pro Tor

Platz 2

Mario Gomez

50 Spiele, 3318 Minuten, 40 Tore (29 Liga, 8 CL, 1 CL-Quali, 2 DFB-Pokal) = 82,95 Minuten pro Tor

Platz 3

Robin van Persie

40 Spiele, 3225 Minuten, 38 Tore (31 Liga, 4 CL, 1 CL-Quali, 1 League Cup, 1 FA Cup) = 84,86 Minuten pro Tor

Platz 4

Cristiano Ronaldo

44 Spiele, 3744 Minuten, 41 Tore (32 Liga, 5 CL, 1 Super Copa, 3 Copa del Rey) = 91,32 Minuten pro Tor

Ein paar Spielchen sind ja noch bis zum Ende des Kalenderjahres 2011. Vielleicht mach ich hier dann nochmal ein Update. Wenn Danny dann nochmal den spitzen Bleistift rausholt auf jeden Fall.

Hipp hipp Hurra, die rot-weißen Bomber sind da FC Bayern München Fanartikel

Verdammt Micho, lass die Schlaftabletten weg!

Fast schon unser der Pott. Bild: AchimH used under CC License

Wenn man allein das Ergebnis des gestrigen Pokalabends gegen Fürth betrachtet und das Spiel vielleicht nicht gesehen hat, dann könnte man denken wir hätten so furios wie in den letzten Wochen gespielt. Das mag teilweise auf die zweite Halbzeit zutreffen, die wir für sich genommen 5:0 gewonnen haben. Ist ja kein so schlechtes Ergebnis innerhalb von 45 Minuten. Aber die erste Halbzeit war schon ein bißchen sehr rumpelig, da muss man mal kurz drüber reden.

Die Mannschaft hatte ein neues Gesicht und hat so noch nicht zusammen gespielt. Einige Abstimmungsprobleme lassen sich damit sicherlich erklären. Der üble Boden half da auch nicht wirklich. Aber zwischendurch waren da Blackouts dabei, bei denen man sich nur verwundert die Augen reiben konnte. Abermals tat sich damit vor allem Martin „Micho“ Demichelis hervor. So langsam ist das echt nicht mehr witzig was der veranstaltet. Es ist auch nicht mehr mit fehlendem Rythmus nach seiner Verletzung zu erklären. Nein, das sind reine Konzentrationsgeschichten. Und wenn ich doch in den letzten Wochen regelmäßig durch zu viel Lässigkeit reihenweise Tore und Torchancen des Gegners verursacht habe, dann spiel ich doch erstmal den klaren Ball. Nicht so Micho, der muss es auf Biegen und Brechen lässig aussehen lassen.

Und da liegt schon der Hund begraben, auf Biegen und Brechen und lässig sind zwei Dinge, die sich gegenseitig ausschließen. Damit ist Micho zur Zeit das personifizierte Paradoxon. Und mir wird jetzt schon schlecht bei dem Gedanken mit dem Micho in dieser (Un-)Form in die KO-Phase der Champions League zu gehen. Gegen Fürth kannst du sowas reparieren, aber in der Königsklasse, wo es auf Nuancen ankommt, kann uns das unser Genick ganz schnell brechen. Ich hoffe er reißt sich jetzt ganz schnell mal zusammen. Er kann´s ja, aber genau das ist ja das was einen so verzweifeln lässt. Es ist nur Konzentrationssache.

Aber es war natürlich nicht nur Micho, der in der ersten Halbzeit schlecht ausgesehen hat. Fangen wir hinten an. Ihr wisst ich bin ein großer Fan von Michael Rensing. Aber den muss er halten, da sind wir uns wohl alle einig. Es ist aber auch ein Mist, dass er partou seine wenigen Chancen nicht mehr zu nutzen vermag. Und aus torwarttechnischer Sicht kann ich diese Schaufelbewegung, mit der er sich abermals den Ball ins eigene Tor geboxt hat, nicht wirklich nachvollziehen. Lass den weg, Rense und klatsch den Ball sicher zur Seite weg und aus die Maus.

Auch Lell konnte nicht ansatzweise zeigen, dass mit ihm noch zu rechnen wäre. Böse Zungen sprechen davon unser Spiel habe in der ersten Halbzeit „gelellt“ und wir hätten uns auf einem „Highway to Lell“ befunden. 😀 Reusper…kann man eigentlich so stehen lassen.

Unser Mittelfeld kam auch nicht ins Spiel, van Bommel und vor allem Tymoshchuk waren einfach gedanklich zu langsam und Bastian Schweinsteiger fehlte an allen Ecken und Enden. Ribery fand in der ersten Halbzeit bis auf den Zauberpass zum 1:0 überhaupt nicht statt und Robben nur sehr sporadisch. Und wenn das Mittelfeld nicht schon innerhalb von Sekunden den Ball verloren hatte, dann erstickte spätestens Mario Gomez vorne jeden hoffnungsvollen Angriff im Keim. Der hatte gestern irgendwie große Schwierigkeiten nur geradeaus zu laufen. Schon verrückt.

Letztendlich ist es ja gut gegangen und nach so vielen brillanten Spielen in Serie muss man den Jungs vielleicht auch mal eine ganz schwache Halbzeit zugestehen. Aber wie gesagt, gegen Florenz oder auch schon gegen Dortmund können wir uns solche Späße nicht erlauben. Es wäre auch schön gewesen, wenn sich Jungs wie Tymo oder Lell wenigstens ein bißchen aufgedrängt hätten und den Stammkräften ein wenig Feuer unter dem Hintern machen könnten. Zumindest bei Tymo kann das eigentlich gar nicht sein, dass er so dermaßen lethargisch umhertrottet wie ein ukrainischer Tanzbär, der hat doch so viel mehr drauf.

So sorgen wieder allein unsere tollen Talente für etwas Hitze in der Stammelf. Contento und vor allem Alaba, der eine echte Augenweide ist, konnten auf Anhieb voll überzeugen und das freut das rote Herz natürlich unbeschreiblich. Die Jungs kannste auf jeden Fall reinwerfen und das ist eine der schönsten Erkenntnisse des gestrigen Abends. Neben der Tatsache natürlich, dass wir nur noch zwei Siege vom ersten Titel in dieser Saison entfernt sind. Auf Schalke wird es sicher ein brutaler Pokalfight und nicht einfach, aber es ist mir um einiges lieber als zum Beispiel in Bremen antreten zu müssen. Berlin kann sich schon mal rausputzen für uns, wir kommen!

© 2010 Traumtorschuetze

You will never walk alone T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Ein kreatives Feuerwerk mit höchster Disziplin

Highlights, Tore, Zusammenfassung vom Sieg in Bochum mit Stadionsound ohne Kommentator.

Mario Gomez: „Manchmal steht er neben mir und ich denke, der stirbt gleich. Und dann zieht er wieder 40 Meter zum Sprint an. Er ist schon ein Phänomen.“

Die Rede ist natürlich von Ivica Olic. Der Junge ist ein absolutes Geschenk. Wenn man bedenkt, dass der ablösefrei kam sogar im wahrsten Sinne des Wortes ein Geschenk. Aber selbst wenn der richtig Geld gekostet hätte, dieses hätte er längst wieder eingespielt. Da reisst er mal eben in Turin die ganze Mannschaft mit und vier Tage später durchpflügt er schon wieder den Bochumer Rasen als wenn gar nichts gewesen wäre. Direkt aus der Kabine in Turin im lockeren Sprint nach München, kurz geduscht, frische Socken und Handtuch eingepackt und dann den Mannschaftsbus nach Bochum gezogen. So kennen wir ihn, die alte Heißbuchse.

Kämpfen, sprinten, die Mannschaft mitreissen, Tore vorbereiten, Tore machen…es gibt wenig, was er nicht in seinem Portfolio hat. Selbst kleinere Kabinettstückchen sind teilweise dabei, auch wenn man bei ihm den Eindruck hat, er weiß oft selbst nicht so genau was er vor hat mit dem Ball, bevor es nicht passiert ist. Technisch ist das schon manchmal nahe der Anarchie. Aber es geht fast immer gut, das ist das Schöne daran. Insgesamt einer der besten Einkäufe aller Zeiten, das kann man glaub ich jetzt schon sagen.

Olic ist sicher einer der Hauptgründe, warum wir so beeindruckend die Kurve bekommen haben in den letzten Spielen. Das gestern gegen Bochum war ein Selbstläufer, wie ich es von uns schon sehr lange nicht mehr von uns gesehen habe. Es passt auf einmal alles, was oberflächlich betrachtet vor wenigen Wochen noch gar nicht funktionierte. Während man vor kurzem noch den Eindruck bekam, wir würden uns beim Popeln in der Nase den Finger brechen, geht auf einmal alles wie von alleine. Aber es geht eben nicht von allein, die Mannschaft erntet nur die Früchte ihrer harten Arbeit in den letzten Monaten. Dieser Fußball ist die logische Folge aus den richtigen Hebeln, die der Trainer zusammen mit der Mannschaft umgelegt hat. Gut, dass alle wichtigen Leute die nötige Geduld hatten. Und jetzt ist auch wieder Bayern drin, wo Bayern draufsteht.

Und jetzt haben wir da einen eingeschworenen Haufen, spielen taktisch auf allerhöchstem Niveau und strotzen vor Selbstbewusstsein. Wir haben wieder eine Achse mit van Buyten hinten, van Bommel und Kampfschweini in der Mitte und Olic und Gomez vorne. Wir haben fantastische Nachwuchsleute, die aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken sind. Wir haben die größten Waffen mit Ribery und Robben noch ganz oder teilweise in der Hinterhand. Wir haben alles, was das Herz begehrt. Bis auf den ersten Tabellenplatz. Aber dieser Fluch diesen seit so unglaublich langer Zeit nicht mehr besetzt zu haben wird in sehr absehbarer Zeit auch enden, da bin ich mir sicher. Schade, dass es nur noch ein Spiel vor der Winterpause gibt. Allerdings spricht gar nichts dagegen, dass wir uns mit einer intensiven Vorbereitungszeit im Winter für die Rückrunde noch weiter verbessern können. Spätestens im Frühjahr grüßen wir wieder freundlich von der Tabellenspitze.

Zum Spiel gegen Bochum selbst muss ich glaub ich gar nicht so viel sagen. Es war ein Genuss. Ich kann mich kaum erinnern, wann man das letzte mal so entspannt einem Spiel unserer Mannschaft folgen und einfach genießen konnte. Wir haben sie im Vorbeigehen geschrubbt, lange Zeit fast unvorstellbar bei uns. Wir haben noch einen weiten Weg bis zu dem ein oder anderen Titel vor uns. Aber die Route dahin hat die Mannschaft mit ihrer Spielweise definitiv bereits ins Navi eingetippt. Aus dem die Stimme von Louis van Gaal ertönt: „Nach 30 m mit rechts abschließen“ und ähnliches. Nur bei Ivica Olic hört man die ganze Zeit: „Die Route wird neu berechnet“ und „bei der nächsten Möglichkeit bitte wenden“. Einfach zu schnell der Mann.

© 2009 Traumtorschuetze

Neu im Mingashop: Südkurve München – Herzblut seit 72
Südkurve München - Herzblut seit 72 FC Bayern München Fanartikel Südkurve München - Herzblut seit 72 Rückseite FC Bayern München Fanartikel

Mario Gomez: Vom Held zum Depp (und hoffentlich wieder zurück)

Vom Held zum Depp (und hoffentlich wieder zurück). Bild: Stefan Baudy used under CC License

Ich muss mal sagen, die Eurosport Seite gefällt mir seit einiger Zeit immer besser. Gestern gab es wieder ordentlich was auf die Augen und auf den Verstand, mit einem Kommentar zum Länderspiel und das schnelle Vergessen von Michael Wollny, vor den ich mich verneige. Enke, wer…?

Der Kreis derer, die sich das mal ganz genau zu Gemüte führen sollten ist verdammt groß, vor allem auch innerhalb unseres Eventpublikums in der Allianz Arena. Aber wenn wie am Mittwoch schon nach 70 Minuten alles vergessen ist, was der Freitod Enkes uns eigentlich lehren sollte, dann ist wohl einfach komplett Hopfen und Malz verloren für diese ständig wachsende Zahl an Fußballkonsumenten. Einfach nur barbarisch.

© 2009 Traumtorschuetze

15 % Novemberaktion im Mingashop FC Bayern München Fanartikel

Muskelbündelriss – Ivica Olic fällt 6 Wochen aus

Die alten Kackstelzen. Bild: Rob! used under CC License

Die Diagnose bezüglich der Verletzung von Ivica Olic ist so ziemlich die schlimmste, die man bei muskelären Geschichten haben kann: Muskelbündelriss in der Wade – sechs Wochen kaltgestellt die Kampfsau. Langsam wird´s kriminell unsere Flügelflitzer betreffend. Olic gesellt sich zum verletzten Arjen Robben und Franck Ribery ist ebenfalls fraglich für Samstag. Gut möglich, dass wir gegen Freiburg mehr oder weniger notgedrungen zum 4-4-2 zurückkehren. Hätte den Vorteil, dass sich nicht drei Mittelstürmer um einen Platz streiten müssten. Luca Toni wird ja höchstwahrscheinlich am Samstag gegen Freiburg zurück im Kader sein. Klose sollte gut drauf sein nach seinem entscheidenden Tor gegen Russland. Und Mario Gomez ist immer noch unser bester Torschütze. Wär schon besser, zwei der drei zu bringen in meinen Augen.

Neben Luca Toni ist auch der Kapitän Mark van Bommel wieder an Board. Morgen um 19.00 Uhr steigt ja vor allem für die Rekonvaleszenten der Freundschaftskick bei Jahn Regensburg. Mal abwarten wie das läuft, aber gut möglich, dass wir auch van Bommel bereits am Samstag wieder auf dem Platz sehen. Wäre gut, eine positive Drecksau wie van Bommel ist uns derbe abgegangen zuletzt.

Unterdessen gab auch Martin Demichelis beim knappen 2:1 Sieg Argentiniens gegen Peru am Wochenende sein Comeback nach langer Verletzungspause. Auch er könnte am Samstag wieder im Kader zu finden sein.

© 2009 Traumtorschuetze

Treue kann man nicht kaufen Kapuzenpullover Hoodie FC Bayern München Fanartikel

Deutschland fährt zur WM 2010 in Südafrika

Die Frisur sitzt…3 Wetter Taft. Bild: Howie_Berlin used under CC License

Wer regelmäßig diesen Blog liest kennt ja meine Einstellung zu dem Saunaclub Deutsche Nationalmannschaft unter Löw und seinen Sangesbrüdern. Deswegen fällt meine Freude eher gedämpft aus über die heute erreichte Qualifikation für die Weltmeisterschaft. Klar freu ich mich, dass Deutschland dabei ist. Aber ich würd so gern die mafiösen Strukturen innerhalb des DFB-Teams loswerden.

Seis drum, man muss sagen, das war insgesamt eine sehr souveräne Qualifikation, welche die Nationalmannschaft da gespielt hat. Kam glaub ich selten vor in der jüngeren Geschichte, dass sich Deutschland so klar und vorzeitig für ein Turnier qualifiziert hat. Das muss man bei aller Unsympathie neidlos anerkennen.

Ein paar Erkenntnisse in Richtung Südafrika waren heute auch schon zu gewinnen.

– Miroslav Klose kann man ein- und ausschalten. Aber er hat nur einen sehr begrenzten Akku, deswegen wird er nur so einmal im Jahr, oder zu großen Turnieren in Betrieb genommen. Bis zur WM bleibt er deswegen schön im Schrank. Schlecht für Bayern München, aber bei uns hat man halt seinen Schalter noch nicht gefunden, irgendwie Pech.

– Sollten wir im Halbfinale auf das dann in der Zwischenzeit von Guus Hiddink übernommene Gastgeberland Südafrika treffen, ist das Finale gesichert. Die Deutschen kann keine Atmosphäre beeindrucken. Wenn die Jungs aus 74.000 Kehlen Schlachtrufe wie zuletzt vielleicht höchstens an Stalins 50. Geburtstag überstehen, werden sie ein paar Bongos locker wegstecken.

– Zu Mario Gomez torlosen Minuten sind weitere 5 hinzugekommen. Langsam wird´s kritisch.^^

– Wie hieß die Nichte der Schwester der Haushälterin von Hiddinks Großtante, die fast Profi-Fußballerin in Holland wurde? Béla Réthy weiß sowas…

– Rene Adlers Fönfrisur ist selbst unter Dauerbeschuss unkaputtbar. Den kannst also locker reinwerfen bei ner WM.

Ich denke, das waren die wichtigsten Erkenntnisse des heutigen Abends. Die WM kann kommen.

© 2009 Traumtorschuetze

Deutschland Retro Shirts - Die Deutschen hören erst auf zu kämpfen, wenn sie im Bus sitzen

FC Bayern München gegen 1. FC Köln im Livestream

Knapp über der Grasnarbe. Bild: FANATICO TOTAL DL FÚTBOL used under CC License

Wer unterwegs ist, oder aus anderen Gründen sein Liga Total oder Sky Abo nicht nutzen kann, hat die Möglichkeit unser wichtiges Spiel gegen den 1. FC Köln per Live Stream im Internet zu verfolgen. Hier findet ihr am Samstag ab 10:30 Uhr alle Sender, die das Spiel live zeigen. Gegebenenfalls fehlende Software findet ihr hier zum gratis Download.

Bin gespannt, welche Aufstellung Louis van Gaal nach dem Ausfall von Robben und Ribery aus dem Hut zaubert. Da wir es ganz sicher mit einem der, wenn nicht dem unberechenbarsten Trainer aller Zeiten bei uns zu tun haben, ist jegliches Spekulieren müßig. Mit Müller und Olic außen im 4-3-3? Oder doch wieder im 4-4-2 und damit wohl Gomez sicher von Anfang an? Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. In jedem Fall sind drei Punkte Pflicht. Daheim gegen Köln dürfen bei der jetzigen Tabellenkonstellation keine Punkte liegengelassen werden. Auf geht´s, ihr Roten!!

© 2009 Traumtorschuetze

Weiter, immer weiter T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

%d Bloggern gefällt das: