Schlagwort-Archive: Juve

Eure Durchschnittsnoten für unsere Spieler gegen Gladbach und Juve

Bild: yüting used under CC License

Ich bin euch noch die Durchschnittsnoten der letzten beiden Spiele gegen Gladbach und Juve schuldig.

Gegen Gladbach:

Hans-Jörg Butt: Durchschnittsnote: 1,64 bei 70 Bewertungen (Kicker: 1,0)

Philipp Lahm: Durchschnittsnote: 3,26 bei 63 Bewertungen (Kicker: 4,0)

Daniel van Buyten: Durchschnittsnote: 3,07 bei 61 Bewertungen (Kicker: 3,5)

Martin Demichelis: Durchschnittsnote: 3,48 bei 60 Bewertungen (Kicker: 4,5)

Holger Badstuber: Durchschnittsnote: 2,16 bei 67 Bewertungen (Kicker: 2,5)

Mark van Bommel: Durchschnittsnote: 3,47 bei 59 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Bastian Schweinsteiger: Durchschnittsnote: 3,30 bei 59 Bewertungen (Kicker: 3,5)

Thomas Müller: Durchschnittsnote: 3,39 bei 58 Bewertungen (Kicker: 4,0)

Danijel Pranjic: Durchschnittsnote: 3,53 bei 60 Bewertungen (Kicker: 4,0)

Ivica Olic: Durchschnittsnote: 2,96 bei 59 Bewertungen (Kicker: 4,0)

Mario Gomez: Durchschnittsnote: 2,50 bei 62 Bewertungen (Kicker: 2,5)

Arjen Robben: Durchschnittsnote: 2,35 bei 61 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Breno: Durchschnittsnote: 3,04 bei 56 Bewertungen (Kicker: ohne Bewertung)

Anatoliy Tymoshchuk: Durchschnittsnote: 3,24 bei 55 Bewertungen (Kicker: ohne Bewertung)

Euer Spieler des Tages:

Platz 1: Hans-Jörg Butt (57 % / 41 Stimmen)

Platz 2: Holger Badstuber (32 % / 23 Stimmen)

Platz 3: alle unter „ferner liefen“

Gegen Juve:

Hans-Jörg Butt: Durchschnittsnote: 1,39 bei 109 Bewertungen (Kicker: 2,0)

Philipp Lahm: Durchschnittsnote: 2,17 bei 63 Bewertungen (Kicker: 2,0)

Daniel van Buyten: Durchschnittsnote: 1,81 bei 100 Bewertungen (Kicker: 1,5)

Martin Demichelis: Durchschnittsnote: 2,98 bei 100 Bewertungen (Kicker: 4,5)

Holger Badstuber: Durchschnittsnote: 2,00 bei 100 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Mark van Bommel: Durchschnittsnote: 1,88 bei 102 Bewertungen (Kicker: 2,0)

Bastian Schweinsteiger: Durchschnittsnote: 1,46 bei 105 Bewertungen (Kicker: 1,5)

Thomas Müller: Durchschnittsnote: 2,19 bei 102 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Danijel Pranjic: Durchschnittsnote: 2,52 bei 101 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Ivica Olic: Durchschnittsnote: 1,13 bei 110 Bewertungen (Kicker: 1,0)

Mario Gomez: Durchschnittsnote: 1,86 bei 106 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Arjen Robben: Durchschnittsnote: 2,07 bei 103 Bewertungen (Kicker: ohne Bewertung)

Anatoliy Tymoshchuk: Durchschnittsnote: 2,09 bei 103 Bewertungen (Kicker: ohne Bewertung)

Euer Spieler des Tages:

Platz 1: Ivica Olic (58 % / 64 Stimmen)

Platz 2: Bastian Schweinsteiger (28 % / 31 Stimmen)

Platz 3: Hans-Jörg Butt ( 11 % / 12 Stimmen)

Dank euch allen wieder für´s Mitmachen! Auf ein Neues gleich nach dem Bochum Spiel.

© 2009 Traumtorschuetze

Hass und Stolz Retro Jacke

Geilste Zusammenfassung von Juventus Turin gegen FC Bayern München

Auch wenn Juve am heutigen Tag schon wieder Schnee von gestern ist und unsere Realität heute Nachmittag VFL Bochum heißt, will ich euch dieses wunderschöne Video von diesem einzigartigen Europapokalabend nicht vorenthalten. Da hat sich einer richtig Mühe gegeben, das ist richtig cool geworden. Viel Spaß und Gänsehaut.

© 2009 Traumtorschuetze

la bestia negra T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Die magische Nacht von Turin

Zusammenfassung mit italienischem Kommentar.

Vorweg etwas rethorischer Balsam auf unsere roten Seelen, mit den Pressestimmen aus Italien:

„Gazzetta dello Sport“: „Juves Zusammenbruch! Juves tiefer Fall! Champions League, adieu! Trezeguets Tor gibt Juventus Hoffnung, aber van Gaals Mannschaft spielt besser. In der zweiten Hälfte überrollt sie Juventus. Für Juventus nicht nur eine Niederlage, sondern eine Demütigung im eigenen Haus. München dominiert das ganze Match und lässt sich nie einschüchtern. Ferrara versuchte einige Korrekturen, aber es wurde nur noch schlimmer. Van Gaal baute eine Mannschaft auf, die Juve in der eigenen Spielhälfte dominierte.“

„Corriere dello Sport“: „Juves katastrophaler Zusammenbruch. Juve sinkt, Champions League, adieu! Bayern löscht Ferraras Juventus aus. Das war nicht nur eine Niederlage, sondern das Scheitern des ganzen Ferrara-Projekts. Diego hat bisher ganz klar unter den Erwartungen gespielt.“

„Tuttosport“: „Juve muss jetzt alles ändern. Die Tifosi sehnen sich nach Luciano Moggi. Die neuen Brasilianer Diego und Felipe Melo sind eine einzige Enttäuschung, eine Katastrophe, die 15 Millionen Euro kostet. Van Bommel ist eine alte Eiche, ein Regisseur, der die ganze Mannschaft organisieren kann. Er ist immer sehr wach, obwohl er nicht mehr so dynamisch wie früher ist. Van Gaal und seine Mannschaft stricken mit Ruhe das Netz, in dem die schwachen Juve-Spieler sich verfangen, und Bayern schlägt mit unglaublicher Kaltblütigkeit zu. Van Gaal hat das Match perfekt vorbereitet.“

„La Stampa“: „Verheerende Alte Dame. Juve zerbröselt in Stücke. Ferrara, dafür gibt es keine Entschuldigung. Das Mindest-Resultat ist verfehlt worden. Für Ferrara eine Alptraum-Nacht mit Protesten der Tifosi und Pfiffen gegen die Stars. Diego leuchtet wie eine längst erloschene Kerze, eine totale Enttäuschung.“

Wie lange haben wir solche Schlagzeilen nach einem Spiel gegen einen großen Gegner nicht mehr lesen dürfen!? Das tut so unglaublich gut, man wächst praktisch mit jedem Wort weiter gen Himmel. Auffallend auch, wie oft van Gaal namentlich genannt wird, quer durch die italienischen Gazetten. Und verdammt nochmal, sie haben Recht. Diese Vorstellung war der Verdienst des Trainers. Damit meine ich nicht nur die unmittelbare Spielvorbereitung, sondern ich meine die gesamte Arbeit der letzten Monate.

Es wurde immer wieder das Wort „Prozess“ genannt, in dem wir uns befinden. Und ich finde, trotz inbegriffener Rückschläge und einer noch vor drei Wochen wirklich sehr heiklen Phase, hat man diesen Prozess immer beim Wachsen zuschauen können. Ich habe immer an den Weg unter van Gaal geglaubt, die treuen Leser wissen es. Dass dieser Prozess aber in so einer Explosion mündet wie der gestrigen, das hab ich und wohl kein anderer in der Form für möglich gehalten. Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

Wann hat je eine deutsche Mannschaft auf italienischem Boden ihren Gegner so dermaßen beherrscht, wie wir es gestern gegen Juventus Turin zelebriert haben? Ich kann mich nicht erinnern, wenn es soetwas in annähernd ähnlicher Form mal gab dann muss das vor meiner Zeit gewesen sein. Selbst bei unserem „Wunder von Mailand“ vor 21 Jahren hat das nicht annähernd so ausgesehen wie gestern.

Die Mannschaft hat ein Spiel abgeliefert, von welchem man noch in Jahrzehnten sprechen wird. Es ist eins der Spiele dessen Torschützen nie vergessen werden. Butt, Olic, Gomez, Tymoshchuk…man wird die Namen noch in 20 Jahren mit feuchtem Glanz in den Augen aufsagen wie ein Gebet und von einem der größten Spiele des FC Bayern München aller Zeiten berichten. Wie es mein Hombre Danny in einem Kommentar hier sagte: Das sind die Momente für die die Spieler unsere roten Trikots tragen. Sie hätten uns alle nicht stolzer machen können als sie es gestern getan haben. Ich kann es nur immer wieder sagen: Aus tiefstem Herzen Danke, Männer! Ihr habt gestern etwas ganz großes vollbracht und ihr werdet alle für immer unvergessen bleiben. Gestern war eines der Spiele, welches einen Platz in den Herzen von jedem Roten haben wird, bis wir unseren letzten Atemzug nehmen. Wenn es stimmt dass wenn man den Löffel abgibt das Leben noch einmal wie ein Film vor dem geistigen Auge abläuft, dann gehört dem gestrigen Abend wahrscheinlich dabei ein ganzes Kapitel.

Man muss es sich dabei auch nochmal auf der Zunge zergehen lassen, was für eine unglaubliche Moral und was für ein Teamgeist in dieser Mannschaft steckt. Nicht umsonst hörte und las man überall nichts mehr als den Ausruf: DAS ist der FC Bayern!! Kein anderer Verein strahlt diese Moral und diesen Kampfgeist aus, wie wir es seit Jahrzehnten tun. Und die aktuelle Mannschaft hat gestern den aktuellsten von unzähligen Beweisen geliefert. Wir waren ja nun in jüngerer Vergangenheit alles andere als stabil. Wenn man noch vor drei Wochen so totgesagt wird, dann bei diesem Mörderspiel gestern gut anfängt, aber doch plötzlich in Rückstand gerät, bei einem italienischen Verein, auf italienischem Boden, wo man weiß, die sind kaum zu schlagen wenn sie mal 1:0 zuhause führen, und man dann so zurückkommt, das ist einzigartig auf der Welt, das kann nur der FC Bayern München.

Und das mit der zuletzt so belächelten totalen Dominanz. Ich zitiere noch einmal die Gazetta dello Sport. „Van Gaal baute eine Mannschaft auf, die Juve in der eigenen Spielhälfte dominierte.“ Das gestern waren die Früchte der vergangenen Monate. Wir haben vor wenigen Wochen zwischendurch Fußball gespielt wie eingeschlafene Füße, das hab natürlich auch ich so gesehen. Aber dass das wenn wir alle nur ein wenig Geduld haben in etwas wie gestern münden kann, das war mir auch immer klar. Wenn´s dann passiert und dann auch noch so plötzlich, dann ist man natürlich trotzdem völlig überwältigt. Aber genau das was wir da gestern bewundern durften war der ursprüngliche Plan des ganzen. Nicht von heute auf morgen, aber sicher kurzfristiger als mittelfristig. Dann wollen wir doch mal sehen, wen wir in der KO-Runde damit nicht noch alle aus den Stadien fegen. Angst habe ich vor niemandem.

Auch weil ein weiteres großes Pfund aktuell wieder hinzugekommen ist, welches den FC Bayern München immer in ganz hohem Maße mit ausgemacht hat. Wenn große Ziele anstehen entwickelt sich bei uns ein Teamgeist, der sprichwörtlich Berge versetzen kann. Es muss an der Aura dieses Klubs liegen, vielleicht sogar teilweise an all den negativen Begleiterscheinungen wie zum Beispiel dem ewigen Einschießen der Medien auf uns wie auf niemanden anderen, dass wir in den entscheidenden Momenten immer ganz besonders nah aneinander rücken. In einer Weise, die ebenfalls einzigartig auf der Welt genannt werden muss. Damit, plus dem richtigen Trainer und der richtigen Taktik, plus der individuellen Klasse, welche wir heuer wie wohl niemals zuvor haben, vor allem wenn Robben und Ribery erst wieder richtig zurückkommen, ja damit können wir ganz sicher jeden schlagen.

Und so bleiben auch und vor allem die Bilder des gemeinsamen Jubels der Spieler und Trainer und Verantwortlichen in unserer Erinnerung. Wunderschöne Bilder, welche auch die Gefühle eines jeden von uns ausdrücken. Das sind die Momente, welche uns weit über einen normalen Fußballclub hinaus verbinden. Jeder der da gestern dabei war, in welcher Form auch immer, ob auf dem Platz, auf der Bank, im Stadion und ja, auch vor den Bildschirmen auf der ganzen Welt, jeder mit rotem Herz hat die Magie gespürt, welche nur der FC Bayern hat. Jeder aufrechte Rote war in diesen Momenten Teil dieser einzigartigen, sprichwörtlichen Familie, welche uns von jedem anderen Verein der Welt unterscheidet. DAS ist der FC Bayern! Das kann man nicht beschreiben, man kann es nur fühlen.

Tipps:

Die Höhepunkte bei Sky

Der wie immer genitale 11Freunde Ticker („Chuck Norris hatte als Teenager ein Poster von van Buyten an der Wand hängen.“) 😀

Mein Lieblingsbild von gestern. Wie gemalt.

Ein großer Schritt (sehr guter Spox Artikel)

Ausführliche Zusammenfassung mit van Bommel Interview und Experten wie Gullit und McAllister auf Englisch

© 2009 Traumtorschuetze

München Bandana FC Bayern München Fanartikel Euer Hass ist unser Stolz Bandana FC Bayern München Fanartikel Südkurve München Bandana FC Bayern München Fanartikel

4:1 Sieg bei Juventus Turin – Eure Noten für unsere Spieler

Halt es hoch für München! Bild: fRandi-Shooters used under CC License

Ein bißchen spät, ich weiß Freunde der gepflegten fußballerischen Demütigung für Juve. Aber rund um das Spiel gestern ging bei mir gar nichts mehr. Diese magische Nacht musste ich erstmal verarbeiten.

Jetzt aber könnt ihr wieder eure Noten für unsere Spieler – besser gesagt unsere Helden – verteilen. Das werden Bewertungen wie Danksagungen nehme ich an. Es müsste eine Note besser als 1 geben, um den Leistungen fast aller gerecht zu werden. Haut rein!

Spieler des Tages:

Die Auswertungen zum Gladbach Spiel werde ich in einem Zug mit den Auswertungen von diesem Spiel hier vor der nächsten Partie gegen Bochum vornehmen.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Pullover FC Bayern München Fanartikel

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!

Video vom historischen Sieg in Turin.

Oooh, wie ist das schööööön…ooooh, wie ist das schöööön…sowas hat man lange nicht gesehen…sooo schööööööööön…soo schööön!!

Mehr kann ich noch nicht, Freunde des gepflegten Juve vermöbelns, seht es mir nach. War das geeeiiiil, oh mein Gott ich sterbe!!

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!!

Die Zusammenfassung von Sky

Schlusskonferenz bei ARD (eine grooooße Nacht)

© 2009 Traumtorschuetze

la bestia negra T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Höhepunkte FC Bayern München gegen Juventus Turin

Ganz witzig, wie sich das mit italienischem Kommentar anhört. 🙂

la bestia negra Dickies Kapuzenjacke

0:0 gegen Juve „verloren“ und Europas Respekt wiedergewonnen

Wieder mal einer der Besten gestern. Bastian Schweinsteiger. Bild: adifansnet used under CC License

Mal ehrlich, Freunde. War das nicht ein geiles Spiel gestern? Das war kein 0:0 der besseren Sorte, das war ein 0:0 der echt geilen Sorte würde ich sagen. Ich hatte mir zwar natürlich zum Geburtstag drei Punkte von der Mannschaft gewünscht, aber ich bin alles in allem alles andere als enttäuscht.

Erstmal muss man den Hut ziehen vor van Gaals Konsequenz. Schwubbdiwubb sitzt 11 Millionen Mann Tymo (Spitzname T-44 nach dem gleichnamigen Panzer) auf der Bank und Andy Ottl steht völlig überraschend in der Startelf. Es gibt Leute, die es immer noch nicht kapiert haben, aber in dieser Mannschaft ist wirklich jeder wichtig. Und in dieser taktischen Disziplin, die die Mannschaft an den Tag legt, fügt sich auch absolut jeder völlig nahtlos ein, weiß was er zu tun hat und weiß was die anderen tun. Andreas Ottl hat ohne Frage ein sehr gutes Spiel gemacht, Diego bis zu seiner Auswechslung völlig kaltgestellt und über 90 Minuten zusammen mit Schweinsteiger die Zentrale komplett im Griff gehabt.

Aber manche lernen es einfach nie. Typisch dafür sind die Pfiffe im Stadion gegen Ottl nach ungefähr einer Stunde, in der er wie gesagt vorher alles abgeräumt und einen super Job gemacht hat, nur wegen eines Fehlpasses. Oder lassen wir es zwei Fehlpässe sein, völlig egal. Louis van Gaal hat das völlig zurecht nach dem Spiel in Sat 1 angesprochen, auch er versteht es nicht. Ich kann es nur wieder und wieder ganz deutlich sagen: Erschießt euch! Jeder, der gestern da mitgepfiffen hat soll der Welt einen Gefallen tun und sich einfach erschießen. Gottverdammte Vollidioten, ihr seid eine Schande für den FC Bayern München!

Aber nicht nur im Stadion läuft da einiges falsch. Was muss ich vor dem Spiel für einen Twitter Eintrag von einem (jetzt definitiv nicht mehr) geschätzten Blog-Kollegen lesen? „Ottl und Schweinsteiger im Mittelfeld. Das ist des FC Bayern München nicht würdig“. Ich nenn mal keine Namen, will hier niemanden diffamieren. Aber da krieg ich echt das Kotzen wenn ich sowas lesen muss. Ist es denn so schwer zu begreifen, dass wir eine Mannschaft sind? Wie guckt ihr Fußball frag ich mich da immer wieder. Ihr habt doch komplett den Schuß nicht gehört, wenn ihr immer noch nicht das System van Gaal begriffen habt. Jeder in dieser Mannschaft wird gebraucht. Und jeder in dieser Mannschaft zieht mit. Folglich hat jeder in dieser Mannschaft unsere Unterstützung nicht nur verdient, es ist sogar eine Selbstverständlichkeit. Es gab mal Zeiten, da war man stolz auf seine Spieler, wenn sie alles für den Verein gegeben haben. Und wenn es Eigengewächse waren, dann war man doppelt und dreifach stolz. Heute sind sie nichts weiter mehr, als die schwächsten Glieder in der Kette für diese oberflächlichen Möchtegern-Fußballsachverständigen, auf denen man munter einkloppen kann, um seine eigenen Komplexe für einen Moment zu vergessen. Ihr widert mich an, ganz ehrlich.

Aber davon lass ich mir den absolute geilen Auftritt der ganzen Truppe gestern nicht vermiesen. Es war ein großer Champions League Abend zweier großer und sehr starker Mannschaften, in dem wir über ganz weite Strecken des Spiels alles komplett im Griff hatten, schöne Spielzüge gezeigt und uns erstklassige Chancen herausgearbeitet haben. Jeder einzelne Spieler hat einen tollen Job gemacht. Und nebenbei ist das zur Realität geworden, was seit so langer Zeit bei uns propagiert wurde. Nämlich mit den großen in Europa wieder auf Augenhöhe zu kommen. Wir waren sogar einen Tick über Augenhöhe in diesem Spiel. Wir sind definitiv zurück auf Europas Fußball-Landkarte. Denn nichts von dem, was da gestern passiert ist, war in irgendeiner Form vom Zufall, oder von Tagesform, oder von Einzelkönnern abhängig. Das ist das Resultat eines konsequenten Prozesses unter Louis van Gaal. Und das war noch längst nicht das Ende der Fahnenstange, diese Mannschaft entwickelt sich immer weiter, da ist noch Luft nach oben.

Ich bin sogar so kess zu behaupten, mit uns ist schon dieses Jahr durchaus zu rechnen in der Königsklasse. Das wird auch deutlich, wenn man sich die Statements von Gianluigi Buffon und Ciro Ferrara nach dem Spiel zu Gemüte führt. Da schwingt schon eine ganze Menge Respekt mit. Etwas, wofür die Italiener in ihrer charmant arroganten Art grundsätzlich ja nicht grad bekannt sind.

Letztendlich fehlte natürlich das Tor, welches eigentlich mehr als überfällig war in diesem Spiel. Aber daraus ein Problem zu machen, wäre stark übertrieben. Denn es passt nunmal alles, bis auf den Abschluss. Das ist aber das kleinste Problem, das man haben kann. Solange die Ordnung und der Spielwitz stimmt, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Irgendwann platzt der Knoten und dann schießen wir unsere Gegner aus den Stadien. Diese Phase prognostiziere ich schon für die nächsten Wochen vorraus. Wartet es ab, es kommen ein paar hohe Siege auf uns zu.

Da Schweinsteiger ja genannt war vorhin, noch eine kleine Anmerkung. Wer absolut resistent dagegen ist, einfach mal die Augen aufzumachen und zu sehen, wie sehr er Herzstück unseres Mittelfelds geworden ist in dieser Saison, der ist vielleicht trotzdem nicht ganz so verbohrt, sich wenigstens von Zahlen überzeugen zu lassen. Schaut einfach mal beim Kicker auf die Durchschnittsnote von Schweini, der ja Woche für Woche von euch runtergebuttert wird. Und vergleicht diese dann mit der von Olic, der Woche für Woche in den siebten Himmel gelobt wird. Huch…exakt die selbe?? Sachen gibt´s! Vielleicht rückt sowas ja mal einige Relationen gerade, wenn man schon nicht fähig ist es selbst zu erkennen.

Unterdessen scheint es in Sachen der Verletzung von Robben erste kleine Anzeichen von Entwarnung zu geben. Uli Hoeneß ist wohl optimistisch, dass Robben nur zwei bis drei Wochen nicht zur Verfügung stehen wird. In diese Zeit fällt ja sogar noch einer dieser nervigen Nationalmannschafts-Spieltage, von daher wäre das schon ganz gut zu verschmerzen. Hoffen wir das Beste!

Zum Spiel hab ich jetzt nicht allzu viel geschrieben, eher zu den Randerscheinungen. Aber das Spiel hat ja jeder gesehen. Nur wahrscheinlich wieder mit unglaublich verschiedenen Augen. Eine Tatsache, an die ich mich in diesem Leben glaube ich nicht mehr gewöhnen werde. Ich fand´s jedenfalls richtig geil gestern und ich freue mich spitzbübisch auf die kommenden Wochen.

Update: Jetzt auch auf FCB.de – Robben wird operiert und fehlt 2 – 3 Wochen. Ribery wird am Samstag gegen Köln auch fehlen.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Pullover FC Bayern München Fanartikel

%d Bloggern gefällt das: