Schlagwort-Archive: Diego

0:0 gegen Juve „verloren“ und Europas Respekt wiedergewonnen

Wieder mal einer der Besten gestern. Bastian Schweinsteiger. Bild: adifansnet used under CC License

Mal ehrlich, Freunde. War das nicht ein geiles Spiel gestern? Das war kein 0:0 der besseren Sorte, das war ein 0:0 der echt geilen Sorte würde ich sagen. Ich hatte mir zwar natürlich zum Geburtstag drei Punkte von der Mannschaft gewünscht, aber ich bin alles in allem alles andere als enttäuscht.

Erstmal muss man den Hut ziehen vor van Gaals Konsequenz. Schwubbdiwubb sitzt 11 Millionen Mann Tymo (Spitzname T-44 nach dem gleichnamigen Panzer) auf der Bank und Andy Ottl steht völlig überraschend in der Startelf. Es gibt Leute, die es immer noch nicht kapiert haben, aber in dieser Mannschaft ist wirklich jeder wichtig. Und in dieser taktischen Disziplin, die die Mannschaft an den Tag legt, fügt sich auch absolut jeder völlig nahtlos ein, weiß was er zu tun hat und weiß was die anderen tun. Andreas Ottl hat ohne Frage ein sehr gutes Spiel gemacht, Diego bis zu seiner Auswechslung völlig kaltgestellt und über 90 Minuten zusammen mit Schweinsteiger die Zentrale komplett im Griff gehabt.

Aber manche lernen es einfach nie. Typisch dafür sind die Pfiffe im Stadion gegen Ottl nach ungefähr einer Stunde, in der er wie gesagt vorher alles abgeräumt und einen super Job gemacht hat, nur wegen eines Fehlpasses. Oder lassen wir es zwei Fehlpässe sein, völlig egal. Louis van Gaal hat das völlig zurecht nach dem Spiel in Sat 1 angesprochen, auch er versteht es nicht. Ich kann es nur wieder und wieder ganz deutlich sagen: Erschießt euch! Jeder, der gestern da mitgepfiffen hat soll der Welt einen Gefallen tun und sich einfach erschießen. Gottverdammte Vollidioten, ihr seid eine Schande für den FC Bayern München!

Aber nicht nur im Stadion läuft da einiges falsch. Was muss ich vor dem Spiel für einen Twitter Eintrag von einem (jetzt definitiv nicht mehr) geschätzten Blog-Kollegen lesen? „Ottl und Schweinsteiger im Mittelfeld. Das ist des FC Bayern München nicht würdig“. Ich nenn mal keine Namen, will hier niemanden diffamieren. Aber da krieg ich echt das Kotzen wenn ich sowas lesen muss. Ist es denn so schwer zu begreifen, dass wir eine Mannschaft sind? Wie guckt ihr Fußball frag ich mich da immer wieder. Ihr habt doch komplett den Schuß nicht gehört, wenn ihr immer noch nicht das System van Gaal begriffen habt. Jeder in dieser Mannschaft wird gebraucht. Und jeder in dieser Mannschaft zieht mit. Folglich hat jeder in dieser Mannschaft unsere Unterstützung nicht nur verdient, es ist sogar eine Selbstverständlichkeit. Es gab mal Zeiten, da war man stolz auf seine Spieler, wenn sie alles für den Verein gegeben haben. Und wenn es Eigengewächse waren, dann war man doppelt und dreifach stolz. Heute sind sie nichts weiter mehr, als die schwächsten Glieder in der Kette für diese oberflächlichen Möchtegern-Fußballsachverständigen, auf denen man munter einkloppen kann, um seine eigenen Komplexe für einen Moment zu vergessen. Ihr widert mich an, ganz ehrlich.

Aber davon lass ich mir den absolute geilen Auftritt der ganzen Truppe gestern nicht vermiesen. Es war ein großer Champions League Abend zweier großer und sehr starker Mannschaften, in dem wir über ganz weite Strecken des Spiels alles komplett im Griff hatten, schöne Spielzüge gezeigt und uns erstklassige Chancen herausgearbeitet haben. Jeder einzelne Spieler hat einen tollen Job gemacht. Und nebenbei ist das zur Realität geworden, was seit so langer Zeit bei uns propagiert wurde. Nämlich mit den großen in Europa wieder auf Augenhöhe zu kommen. Wir waren sogar einen Tick über Augenhöhe in diesem Spiel. Wir sind definitiv zurück auf Europas Fußball-Landkarte. Denn nichts von dem, was da gestern passiert ist, war in irgendeiner Form vom Zufall, oder von Tagesform, oder von Einzelkönnern abhängig. Das ist das Resultat eines konsequenten Prozesses unter Louis van Gaal. Und das war noch längst nicht das Ende der Fahnenstange, diese Mannschaft entwickelt sich immer weiter, da ist noch Luft nach oben.

Ich bin sogar so kess zu behaupten, mit uns ist schon dieses Jahr durchaus zu rechnen in der Königsklasse. Das wird auch deutlich, wenn man sich die Statements von Gianluigi Buffon und Ciro Ferrara nach dem Spiel zu Gemüte führt. Da schwingt schon eine ganze Menge Respekt mit. Etwas, wofür die Italiener in ihrer charmant arroganten Art grundsätzlich ja nicht grad bekannt sind.

Letztendlich fehlte natürlich das Tor, welches eigentlich mehr als überfällig war in diesem Spiel. Aber daraus ein Problem zu machen, wäre stark übertrieben. Denn es passt nunmal alles, bis auf den Abschluss. Das ist aber das kleinste Problem, das man haben kann. Solange die Ordnung und der Spielwitz stimmt, braucht man sich keine Sorgen zu machen. Irgendwann platzt der Knoten und dann schießen wir unsere Gegner aus den Stadien. Diese Phase prognostiziere ich schon für die nächsten Wochen vorraus. Wartet es ab, es kommen ein paar hohe Siege auf uns zu.

Da Schweinsteiger ja genannt war vorhin, noch eine kleine Anmerkung. Wer absolut resistent dagegen ist, einfach mal die Augen aufzumachen und zu sehen, wie sehr er Herzstück unseres Mittelfelds geworden ist in dieser Saison, der ist vielleicht trotzdem nicht ganz so verbohrt, sich wenigstens von Zahlen überzeugen zu lassen. Schaut einfach mal beim Kicker auf die Durchschnittsnote von Schweini, der ja Woche für Woche von euch runtergebuttert wird. Und vergleicht diese dann mit der von Olic, der Woche für Woche in den siebten Himmel gelobt wird. Huch…exakt die selbe?? Sachen gibt´s! Vielleicht rückt sowas ja mal einige Relationen gerade, wenn man schon nicht fähig ist es selbst zu erkennen.

Unterdessen scheint es in Sachen der Verletzung von Robben erste kleine Anzeichen von Entwarnung zu geben. Uli Hoeneß ist wohl optimistisch, dass Robben nur zwei bis drei Wochen nicht zur Verfügung stehen wird. In diese Zeit fällt ja sogar noch einer dieser nervigen Nationalmannschafts-Spieltage, von daher wäre das schon ganz gut zu verschmerzen. Hoffen wir das Beste!

Zum Spiel hab ich jetzt nicht allzu viel geschrieben, eher zu den Randerscheinungen. Aber das Spiel hat ja jeder gesehen. Nur wahrscheinlich wieder mit unglaublich verschiedenen Augen. Eine Tatsache, an die ich mich in diesem Leben glaube ich nicht mehr gewöhnen werde. Ich fand´s jedenfalls richtig geil gestern und ich freue mich spitzbübisch auf die kommenden Wochen.

Update: Jetzt auch auf FCB.de – Robben wird operiert und fehlt 2 – 3 Wochen. Ribery wird am Samstag gegen Köln auch fehlen.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Pullover FC Bayern München Fanartikel

Langer Einwurf zur Transferpolitik

Schulmäßig^^ Bild: 0x616861 used under CC License

Im Moment schlagen die Emotionen ja ganz schön hoch. Auch bei mir ehrlich gesagt, so dass ich kaum in der Lage bin so trocken und lässig zu argumentieren, wie mein geschätzter Kollege odf78 mit seinem Einwurf zur Transferpolitik von heute. Ich würde das genau so unterschreiben, deswegen möchte ich es mit euch teilen:

Ich hoffe sehr, dass man sich dem öffentlichen Druck nicht beugt, und auf einen Schnellschuß verzichtet. Es ist doch überhaupt niemand auf dem Markt, der uns weiterbringt. Wenn doch, bitte ich um sachdienliche Hinweise, mir fällt keiner ein.

Die Namen, die jetzt gehandelt werden, sind rausgeschmissenes Geld. Die sind nicht besser, als das was wir schon haben. Einzige Ausnahme: Wesley Sneijder. Die Ablöse dürfte nicht das Problem sein, da würden wir uns wohl trotz allem mit Real einig werden. Der Knackpunkt ist das Gehalt: Kann mich erinnern, dass sich Uli Hoeneß mal im Blickpunkt Sport entsprechend geäußert hat: Ribery und Sneijder können wir uns nicht leisten. Ich schätze wir müssten 10 Mio € brutto hinlegen, um annähernd an sein jetztiges Nettogehalt hinzukommen. Und ob das vernünftig ist?

Daneben ist die Frage ob er überhaupt zu uns wollen würde. Nützt ja alles nix, wenn er nicht will. Dazu gibt es nur ein paar widersprüchliche Pressemeldungen, aber nix definitives.

Meiner Meinung nach haben wir bei den Transfers in diesem Jahr auch nicht geschlafen. Um einen rechten Außenverteidiger haben wir uns intensiv bemüht. Nur gibt es die nicht wie Sand am Meer. Die sind in ganz Europa rar. Dass weder Srna noch Bosingwa bei uns gelandet sind, lag sicher nicht am Vorstand. Srnas Gehalt hätte jeden Rahmen gesprengt, und Chelsea gibt Bosingwa nun mal nicht her. Ansonsten sehe ich weit und breit niemanden, der uns wirklich weitergeholfen hätte und finanzierbar (Ablöse und Gehalt) gewesen wäre.

Beim viel diskutierten Zehner ist es doch ähnlich. Es gibt kaum welche, und daneben ist die Frage, ob man überhaupt einen braucht? Welcher europäische Spitzenverein hat einen? Die Spieler, an die der ein oder andere jetzt vielleicht denkt, sind in der Regel Sechser oder Achter. Im übrigen, wann hatten wir denn mal einen? Effe, Lothar, Lerby waren keine Zehner…

Denkbar waren oder sind doch nur drei Spieler: Diego, Misimovic und Sneijder. Misimovic würde ich sehr gern wieder hier sehen, aber auch da gibt es genug Zweifler, die ihm das nicht zutrauen würden bei uns. Diego war sich schon lange mit Juve einig, da hätten wir schon zu Bäckers Zeiten aktiv werden müssen, vielleicht sogar noch früher. Und Sneijder ist zumindest noch bei Real.

Bevor wir neue Spieler kaufen und damit mal wieder den zweiten Schritt vor dem ersten Schritt tun, müssen wir erstmal ein passendes Spielsystem entwickeln und beherrschen. Das ist der erste Schritt. Und dazu bräuchte es etwas Geduld. Von allen! Nach drei Spieltagen wird schon wieder über alles und jeden der Stab gebrochen. Manchmal fragt man sich schon…

Absolut unterschriftsreif würde ich sagen. Und nicht das erste Mal, dass odf78 den Nagel auf den Kopf trifft.

© 2009 Traumtorschuetze

Weiter, immer weiter T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Pustekuchen mit Diego

Orientierungslos. Bild: loop_oh used under CC License

Tja, da bin ich ja sauber reingefallen gestern. Es muss aber auch schief gehen, wenn ein paranoider Mensch wie ich mal einmal versucht leichtgläubig zu sein. Aber nun scheint die Posse um Diego endgültig zu unseren Ungunsten vorbei zu sein (Bild.de / Sport1.de). Ob das jetzt alles so dramatisch ist wie dort beschrieben sei mal dahingestellt. Aber auch wenn nur die Hälfte stimmt, ist es natürlich richtig, dass wir ausgestiegen sind aus diesem Schauspiel. Meine Gier nach Diego war zwar groß, aber unter den Umständen kann man nicht weiterverhandeln. Es hätte dann zumindest mal eine klare Aussage geben müssen Seitens Diego, das er zu uns will. Die gab´s nicht und damit ist das jetzt wohl gegessen.

Dann mal viel Spaß in einer toten Liga voller Korruption. Wer im Frühling seiner Karriere sehenden Auges in diesen Zeiten nach Italien geht, der muss dafür auch irgendwie geschaffen sein. Von daher kann´s letztendlich wohl nur gut sein das er nich zu uns kommt. So schade es auch sportlich ist.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Kapuzenpullover Hoodie FC Bayern München Fanartikel

Diego wechselt zum FC Bayern


Diego übt Münchner Verhältnisse. Bild: bremer sportbild dienst (bsd) used under CC License

Die BLÖD weiß es mal wieder als erste: Diego wird wohl Münchener. Es steht natürlich die Bestätigung der beiden Vereine aus, aber normalerweise ist das Ding in trockenen Tüchern wenn die BLÖD die Sachlage so formuliert. Dafür spricht auch, dass das Treffen mal offensichtlich kein Super-Mega-Geheimtreffen war, sondern der komplette Vorstand des FC Bayern plus Dremmler (da hat der Chefscout ja mal einen gefunden*lol*) trafen sich im Vier Jahreszeiten mit der kompletten Delegation von Diego. Das ließe sich auch schwerlich geheim halten, zumal man danach noch zum Schuhbeck ins Restaurant wechselte.

Wär natürlich eine klasse Verstärkung. Was der mit seinen 24 Jahren ein um´s andere mal auf dem Rasen abbrennt ist schon grandios. Natürlich führt damit an einem System mit einer echten 10 kein Weg vorbei. Aber Diego bringt ganz ohne Zweifel die Qualität mit, diese so lange bei uns brach liegende Position wieder mit großem Fußball zu füllen. Einige sorgen sich um seinen Charakter und führen sein Verschwinden zu den Olympischen Spielen im letzten Sommer dabei an. Ich halte dem etwas arrogant aber realistisch entgegen, dass er sich das vielleicht im beschaulichen Bremen leisten kann und wollte. Bei uns wird er sich solche Scherze nicht erlauben. Ich bin mir sicher, er weiß es zu schätzen nun endlich für einen Topverein spielen zu können und er wird sich dementsprechend verhalten.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Delegation aus Turin die da morgen noch anreisen wollte nicht mit allzu bunten Scheinchen vor der Nase von Diegos Vater herumwedelt. Sonst geht das ganze Theater wieder von vorne los.

© 2009 Traumtorschuetze

Euer Hass ist unser Stolz T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Auflösungserscheinungen beim VFL Wolfsburg

Deutscher Meister wird nur der FCB! Bild: probek used under CC License

Wenn man sich mal so zu Gemüte führt, wie in Wolfsburg momentan der Baum brennt, dann kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen: Die können eigentlich gar nicht Meister werden. Alles was da grad abgeht, kommt für uns natürlich genau zum richtigen Zeitpunkt.

Wir werfen nebenbei ja auch noch ein paar Stöckchen in die Speichen, indem weiter immer schön Gerüchte um Benaglio und Misimovic gestreut werden. Dzeko steht vor dem Abgang und einige andere auch. Da ist eine Menge Zündstoff drin.

Unser Werben um Misimovic könnte etwas konkreter sein, als das um Benaglio (womit Rensing zu Liebe vor allem auch Hoffnung verbunden ist). In dem oben verlinkten Artikel klingt das alles ganz schön nach Rückkehr eines verlorenen geglaubten Sohnes an die Isar. Über sein Können brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Er hat sich enorm entwickelt und seine Statistik spricht Bände. Und er hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, nach der er für 8 Millionen Euro wechseln kann. Bedeutet kein weiteres Geschachere, was schon mal sehr angenehm ist. Mit dem Spieler würde man sich schnell einig, da bin ich mir sicher. Zwetschge ist heiß noch mal für uns seine Stiefel schnüren zu dürfen.

Aber im Moment ist halt nur sicher, das nichts sicher ist Transfers betreffend. Misimovic wär halt wirklich eine Alternative zu Diego. Nicht ganz das Kaliber des Brasilianers und auch schon etwas älter. Aber dafür mit echtem Münchner Herz. Falls man denn überhaupt tatsächlich zukünftig mit echtem Spielmacher spielen möchte, was ich sehr befürworte. Dann könnte man auch als Backup zu Misimovic oder Diego endlich den Toni Kroos anständig bei uns aufbauen. Definitiv dafür!

© 2009 Traumtorschuetze

Wir wollen rot-weiße Trikots Retro Shirt FC Bayern München Fanartikel

Van Gaal, Diego und Hastenichtgesehen

Der olle Zampano. Bild: Vincent Teeuwen used under CC License

Keine Sorge, dies wird nicht der gleiche Spekulatius den die Medien im Moment fast durch die Bank praktisch ungezügelt betreiben. Ich hab ja schon Kandidatenlisten für den Trainerjob mit 23 Anwärtern gesehen. Da ist dann wirklich alles aufgeführt, was bei drei nicht auf dem Taktiktisch ist. Fehlt nur noch „Riegel“ Rudi Gutendorf und Udo Lattek. Gut, „Riegel“ Rudi würde jedenfalls unserer sagenumwobenen Scouting-Abteilung mit Jahrhundert-Talenten von Barfuß Port Moresby aus Papua-Neuguinea ganz schön auf die Sprünge helfen. Und Lattek hat geweint! Mehr muss ich jawohl nicht sagen. Völlig unverständlich, dass die beiden nicht zum erweiterten Kandidatenkreis gehören.

Nun spitzt sich die Lage wohl auf Louis van Gaal zu. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz genau was ich davon halten soll. Wenn ich sein kurzes Interview im Blickpunkt gesehen habe (falls dies jemand findet im Netz bitte den Link posten) und verschiedene Geschichten aus der Vergangenheit bedenke, dann kann einem Angst und Bange werden. Wie der vor der Kamera rüberkommt, das hat schon viel vom guten alten Klaus Kinski, nur ohne Tourett-Syndrom. Louis van Gaal frisst den Reporter auch gern mal zwischendurch auf mit seiner Arroganz. Irgendwie kann das natürlich auch kult werden, wenn er sonst alles im Griff hat. Aber auch nur dann.

Ich hab mal ein Video von van Gaal rausgesucht, das ist einfach nur herrlich. Ich hab mich schlapp gelacht. Man muss kein holländisch können um durchzusteigen. Herr van Gaal fühlte sich wohl etwas übergangen. 😀 (Wie mir freundlichweise per Kommentar mitgeteilt wurde, ist das eine abgesprochene Geschichte gewesen. Dann muss man sagen: Humor hat der Bursche.)

Also keine Ahnung. Ich bin völlig zwiegespalten was diese Heißbuchse betrifft. Er hat natürlich viel vorzuweisen und ist ein absoluter Trainerfuchs. Aber ob der hier so klarkommen würde? Wenn er´s denn wirklich wird, was aber nach meinem Gefühl wohl schon beschlossen ist.

Das Thema Ribery wird auch immer amüsanter. Voll die Analkette, was da los ist. Geht Ronaldo zu Real, kauft Manchester Ribery. Für 70 Millionen Euro, wie ich gestern gelernt habe. Die haben doch alle ne Macke! Ich mein, für die Summe würd ich ihn nach Manchester tragen. Aber krank bleibt das trotzdem. Jedenfalls holen wir dann für läppische 20 Millionen Diego. Und haben immer noch genug, damit der Vorstand 5 Klinsmanns holen und abfinden kann. Und selbst dann reicht es immer noch zusätzlich für 3 neue südamerikanische Jahrhundert-Talente, die wir über 6 Jahre behutsam aufbauen, um sie dann für einen Bruchteil des Einkaufspreis in die spanische Zweite Liga zu transferieren. Verrückt, wie das alles zusammenhängt. 😀

Jedenfalls wär dann erstmal genug Asche da, um Rummenigge und Co. in Ruhe wüten lassen zu können. Wer Ironie findet, darf sie natürlich behalten.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

%d Bloggern gefällt das: