Schlagwort-Archive: AC Florenz

Und dann wichst der Robben die Murmel in den Giebel als gäbe es kein Morgen

Zieh, Cowboy! Bild: Steffe used under CC License

Was für ein genitaler Champions League Abend das gestern war, Genossen und Waffenbrüder! Das war Europapokal KO-Phase pur mit diesen widrigen Bedingungen, dem Kampf auf dem Platz, dem engen Stadion, der dramatischen Torfolge. Florenz war keine Laufkundschaft, das war schon nach dem Hinspiel wohl auch dem letzten klar und das hat sich gestern wieder bestätigt. Florenz war in beiden Spielen taktisch wahnsinnig stark und sie haben die Räume brutal eng gemacht. Ich bin absolut stolz auf unsere Truppe, wie sie sich gegen diesen sehr starken Gegner unter schwierigsten Bedingungen aus der Affäre gezogen haben. Die Jungs haben sich nie hängenlassen und nach jedem Rückschlag eiskalt selbst zurückgeschlagen. Das war groß, das war ganz groß!

Diese knapp 12 Minuten zwischen dem 2:0 und dem 3:2 waren natürlich der absolute Wahnsinn, eine Achterbahn der Gefühle. Praktisch minütlich musste man sich gedanklich auf eine andere Ausgangsposition einstellen. Ich war guter Hoffnung in der Halbzeitpause, ich habe trotz der schwächeren ersten Hälfte gesehen die Mannschaft lebt und ist willig. Die zweiten 45 Minuten würden wir mit Rückenwind spielen, ich war mir sicher da geht noch was. Mitten in diese Hoffnung rein fällt das 2:0. Man schüttelt sich kurz und es platzt aus einem heraus „Jungs, das Ding ist hier nicht gegessen, ein Tor und es gibt Verlängerung“. Man beißt sich zusammen mit den Jungs in dieses Spiel, jede Szene saugt man auf und geht mit, jede Sekunde wird zu einer intensiven Erfahrung. Und dann löst sich die Anspannung tatsächlich erruptionsartig, als das 2:1 durch van Bommel fällt. Teil eins wäre geschafft. Wir holen uns das Ding hier heute, wir sind viel zu stark um es nicht zu tun.

Nur wenige Minuten später siehst du dich selbst in die Couch gekauert dasitzen und den Ball auf dem Bildschirm in unserem Netz zappeln. Fassungslosigkeit. Unglaube. Ein gaaaanz kurzer schwacher Moment von Resignation. Doch wieder rafft man sich auf. Wieder blickt man den Jungs tief in die Augen und sieht, das Feuer ist noch längst nicht erloschen. Genausowenig wie das eigene Feuer. Aber klar, jetzt würde es verdammt hart werden, vor allem psychologisch, es braucht schon etwas ganz besonderes, um hier nochmal zurückzuschlagen.

Und dann kommt Robben, dribbelt sich durch insgesamt sieben (!) machtlose Italiener und wichst das Ding mit vollkommener Selbstverständlichkeit in den Winkel. Ein wahrlich magischer Moment eines magischen Fußballers. Einer der Momente, die nur der Fußball hervorbringt. Einer der Momente, in denen man einen wahrhaftigen göttlichen Funken in jeder seiner Körperfasern spürt. Totale Extase, totale Verzückung, du wirst unter einer Wand positiver Emotionen begraben und bist dem Himmel näher als der Papst der Hölle. Wie tun mir die Menschen leid, die mit Fußball nichts am Hut haben. Ihnen entgeht etwas universelles, die spirituelle Erfahrung schlechthin.

Ihr seht, ich bin noch völlig aufgeladen. Ich habe mir das Tor von Robben geschätzte 500 mal angeschaut seit gestern Nacht und das werden nicht die letzten 500 gewesen sein. Der Typ ist doch völlig verrückt. Normal sagst du zu jedem sterblichen Fußballer in dieser Szene, er darf auf keinen Fall nach innen ziehen, da war alles sowas von komplett dicht, das ist eigentlich ein sicherer Ballverlust. Aber Robben ist kein sterblicher Fußballer. Achtet mal drauf, wieviele Fiorentina da auf engstem Raum um Robben herum sind, als dieser abschließt. Fünf Stück, aber keiner kann was machen, Robben hat die Präzision einer Maschine in Ballführung und Abschluss. Diese Entschlossenheit, diese Dynamik, diese Technik. Einzigartig.

Robben war der göttliche Funken in einer absolut heißen Mannschaft, Kompliment an die gesamte Truppe, vor allem an die jungen Spieler wie Müller, Badstuber und Alaba. Scheiße seit ihr abgewichst für euer Alter Jungs! Und dabei muss man Alaba sicher nochmal gesondert loben. Junge, mit 17 Jahren so einen geilen Stiefel in so einem wichtigen und schwierigen Spiel auf´s Parkett zu legen ist echt der absolute Wahnsinn.

Tja, und jetzt sind wir mal wieder unter den besten 8 Mannschaften Europas und das auch verdient. Auch wenn die Italiener rumheulen, wie wohl nur die Italiener rumheulen nach Niederlagen. Beispiele gefällig?

„Robben vernichtet Florenz‘ Champions-League-Träume! Trainer Prandelli ist verbittert. Doch niemand kann verneinen, dass der Schiedsrichter-Fehler aus dem Hinspiel entscheidend war“
(Corriere dello Sport)


„Tiefschlag in der Champions League! Nach dem Diebstahl von München bestraft Robben die Bayern. Die Enttäuschung schmerzt!“
(Gazzetta dello Sport)

„Der violette Zorn: „Vom Schiri rausgeworfen!
(La Stampa)

„Die Fiorentina hat gezeigt, wie man Fußball spielt. Die Fans können stolz auf diese Mannschaft sein! Es ist schade, dass wir als Gewinner und wegen Ovrebos Fehler aus dem Hinspiel ausscheiden!“
Florenz-Boss Andrea Della Valle

Nicht daran zu denken, was im Hinspiel passiert ist, ist schwer!“
Florenz-Boss Andrea Della Valle zu den Pfiffen der Florenz-Fans gegen UEFA-Boss Michel Platini

„Es ist schade, rauszufliegen, nachdem man 6 von 8 Spielen gewonnen hat. Leider sind wir durch ein Abseitstor ausgeschieden. Für einige war das irreguläre Tor in München nicht so wichtig, aber am Ende war es das doch…und wie!“ Florenz-Trainer Cesare Prandelli

Heult doch! 😀 Dass das 2:0 im Rückspiel ebenfalls klar Abseits war interessiert in Italien scheinbar niemanden. Ziehen wir die beiden strittigen Tore ab wären die Spiele halt 1:1 und 2:2 ausgegangen. Wayne…?? Aber gut, lassen wir sie in dem Glauben betrogen worden zu sein. Größe in der Niederlage ist halt nicht wirklich eine italienische Erfindung.

Wir können uns unterdessen entspannt zurücklehnen und schauen, wer so alles die nächste Runde erreicht. Und wir können uns schon mal mindestens auf weitere zwei große Champions League Abende freuen. Wenn wir uns im Viertelfinale gegen wen auch immer durchsetzen ist alles drin, sogar der ganz große Wurf. Aber wenn wir mit erhobenen Haupt ausscheiden sollten war es trotzdem eine geile Europapokal-Saison für uns und ein Meilenstein in der Entwicklung unserer jungen Mannschaft. Wir sind zurück in Europas Elite! Und zwar nicht nur als Momentaufnahme, sondern vor allem auch mit Blick auf die Zukunft. Diese Mannschaft mit diesem Trainer ist noch längst nicht an ihrem Zenit angekommen. Ich kann meine Vorfreude auf die nächsten Wochen, Monate und Jahre nicht verhehlen.

Links zum Thema:

Zusammenfassung des Spiels bei Sky

TZ Interview mit Louis van Gaal nach dem Spiel

Stimmen zum Spiel bei eyeP.tv

© 2010 Traumtorschuetze

la bestia negra Hoodie Kapuzenpullover FC Bayern München Fanartikel

Pure Magie

Ein ganz großer Moment. Robben van der Muse Geküsst trifft mitten in unser Herz!

© 2010 Traumtorschuetze

Neu im Mingashop: Südkurve München – Herzblut seit 72
Südkurve München - Herzblut seit 72 FC Bayern München Fanartikel Südkurve München - Herzblut seit 72 Rückseite FC Bayern München Fanartikel

AC Florenz gegen FC Bayern München im Internet Live Stream

Knapp über der Grasnarbe. Bild: FANATICO TOTAL DL FÚTBOL used under CC License

Du kannst dein Sky Abo beim Champions League Spiel in Florenz nicht nutzen? Auf dieser Seite findet ihr ab 15:45 Uhr alle Sender, die das Spiel per Livestream im Internet übertragen. Gegebenenfalls fehlende Software findet ihr ebenfalls dort zum Gratis-Download.

Zu dem Spiel ist alles gesagt. Unterstützt unsere Roten wo immer ihr seid! Rot und weiß ein Leben lang!

© 2010 Traumtorschuetze

Weiter, immer weiter T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

An unserem Uli Hoeneß-Gedächnislächeln wird man uns erkennen

Die Natur spielt „Florenz gegen Bayern“. Bild: fabbio used under CC License

Fan sein ist schon eine aufregende Sache, bei der die Gefühle fast chronisch mit einem Gassi gehen. Da ärgert man sich noch über die zwei verlorenen Punkte in Köln, ist enttäuscht darüber wie einfach und schnell unsere Jungs die Tabellenführung wieder gefährden, auf die man ja nicht weniger als eine halbe Ewigkeit vorher gewartet hatte, da verliert Leverkusen schon in Nürnberg und irgendwie sieht die Tabelle sogar noch besser aus als vor dem Spieltag.

So richtig 100 % zufrieden kann man natürlich nicht sein, mit einem Sieg wären wir vier Punkte vor dem Zweiten und das wäre natürlich schon eine ordentliche Hausnummer gewesen. Und die Art und Weise wie wir in der ersten Halbzeit aufgetreten sind lässt nun wirklich keine allzu große Zufriedenheit zu. Andererseits wissen wir doch alle, wie schwierig die Ligaspiele alle Jahre wieder und bei allen Spitzenmannschaften der Welt psychologisch sind, wenn nur drei Tage später ein so entscheidendes Champions League Spiel ansteht. Da kann man noch so oft auf die Gehaltszettel der Jungs verweisen, am Ende des Tages sind es auch nur Menschen. Wenn wir in Florenz weiterkommen, dann wertet das nach meiner Logik diesen Punkt in Köln schon sehr auf und man kann einen positiven Strich unter den Spieltag ziehen.

Florenz wird auf verschiedene Art ein richtungsweisendes Spiel. Nicht nur wegen dem schnöden Mammon und dem vielzitierten internationalen Prestige. Für unsere junge Mannschaft ist es richtungsweisend, weil ihre Entwicklung durch ein Weiterkommen ohne Frage beschleunigt und der Glaube an die eigene Stärke gefestigt würde. Richtungsweisend ist es auch in Bezug auf Franck Ribery und dessen Verlängerung seines Vertrages bei uns. Nicht dass ein Weiterkommen seine Unterschrift bedeuten würde, die Chancen stehen wohl dann immernoch nicht besonders gut. Ein Auscheiden auf der anderen Seite würde allerdings wohl bedeuten, dass er uns sicher verlässt. Auch deshalb ist das Spiel morgen kein Gewöhnliches. Last but not least ist die Partie auch, wenn auch nicht richtungsweisend, so zumindest nicht unwichtig für Deutschlands Ranking in der 5-Jahreswertung, in der wir bald die Plätze mit Italien tauschen könnten.

Am Samstag gegen Köln haben wir praktisch selbst den Anschauungsunterricht gegeben, wie wir spielen müssen in Florenz und wie wir auf keinen Fall spielen dürfen. Spielen wir so wie in Halbzeit eins werden wir rausfliegen. Spielen wir so wie in Halbzeit zwei glaube ich nicht, dass die Fiorentina uns schlagen kann. In Köln haben wir unsere zwei Gesichter gezeigt, verteilt auf beide Halbzeiten. Wir sind schlicht und ergreifend noch nicht so weit ein Spiel mit 80 – 90 % anzugehen. Geben wir aber Vollgas, sind wir fast nicht zu schlagen.

Es wird ein heißer Tanz werden morgen in Florenz, so viel steht wohl fest. Bin sehr gespannt, wie sich unsere Mannschaft aus der Affäre ziehen wird. Wir müssen auf jeden Fall zu jedem Zeitpunkt Gefahr ausstrahlen und dürfen uns nicht zu weit hinten reindrängen lassen. Wenn Florenz immer die Angst im Nacken hat mit der nächsten Aktion, dem nächsten Konter könnten wir das Spiel entscheiden, werden wir sicher die nächste Runde erreichen. Dann werden sie nicht alles riskieren können und wir werden über kurz oder lang unser Tor machen. Sind wir aber zu passiv, so wie die erste Halbzeit in Köln, wird die Aufgabe morgen verdammt schwer werden. Ich hoffe wir sehen das richtige Gesicht des FC Bayern, das dominant, arrogant lächelnde Gesicht. Und zwar über die gesamten 90 Minuten, sowie vor allem nach den 90 Minuten. An unserem Uli Hoeneß-Gedächnislächeln wird man uns nach dem Spiel erkennen. 🙂

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Vor dem Spiel bin ich morgen gegen 20:30 Uhr im Live-Interview bei 90elf. Hört rein wenn ihr Lust habt. Wie es aussieht komm ich wohl direkt nach Carsten Jancker Fußballgott. Nach mir berichten sie dann live aus Florenz. Falls ihr also kein Sky habt und euch das mit den Livestreams zu nervenaufreibend ist, bleibt dort einfach dran.

© 2010 Traumtorschuetze

la bestia negra Hoodie Kapuzenpullover FC Bayern München Fanartikel

Eure Durchschnittsnoten für unsere Spieler vom Sieg gegen Florenz

Bild: yüting used under CC License

Pünktlich wie die Karusselbremser auf der Cranger Kirmes und dem Pützchens Markt, hier kurz vor dem Anpfiff der nächsten Partie eure Durchschnittsnoten für unsere Spieler vom Sieg gegen den AC Florenz.

Hans Jörg Butt: Durchschnittsnote: 2,82 bei 73 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Philipp Lahm: Durchschnittsnote: 2,82 bei 73 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Daniel van Buyten: Durchschnittsnote: 3,18 bei 74 Bewertungen (Kicker: 4,0)

Martin Demichelis: Durchschnittsnote: 4,09 bei 75 Bewertungen (Kicker: 5,0)

Holger Badstuber: Durchschnittsnote: 2,81 bei 73 Bewertungen (Kicker: 3,5)

Mark van Bommel: Durchschnittsnote: 2,88 bei 73 Bewertungen (Kicker: 4,0)

Bastian Schweinsteiger: Durchschnittsnote: 2,61 bei 74 Bewertungen (Kicker: 3,0)

Arjen Robben: Durchschnittsnote: 2,20 bei 75 Bewertungen (Kicker: 2,0)

Thomas Müller: Durchschnittsnote: 3,33 bei 73 Bewertungen (Kicker: 4,0)

Franck Ribery: Durchschnittsnote: 3,21 bei 73 Bewertungen (Kicker: 3,5)

Mario Gomez: Durchschnittsnote: 3,41 bei 73 Bewertungen (Kicker: 3,5)

Diego Contento: Durchschnittsnote: 2,82 bei 73 Bewertungen (Kicker: 4,5)

Miroslav Klose: Durchschnittsnote: 2,64 bei 73 Bewertungen (Kicker: ohne Bewertung)

Ivica Olic: Durchschnittsnote: 2,64 bei 72 Bewertungen (Kicker: ohne Bewertung)

Euer Spieler des Tages:

Platz 1: Arjen Robben (53 % / 40 Stimmen)

Platz 2: Diego Contento (16 % / 12 Stimmen)

Platz 3: Miroslav Klose ( 14 % / 11 Stimmen)

Wieder mal ein ganz dickes Dankeschön an euch für eure so zahlreichen Teilnahme, trotz der wieder so kurzen Abstimmungszeit innerhalb der Englischen Wochen! Nach meinem Eindruck ward ihr insgesamt etwas kritischer als sonst. Habe jetzt nicht die Differenzen zu den Kicker Noten mit denen anderer Spiele verglichen, aber nach meinem Gefühl seid ihr deutlich näher dran als es sonst der Fall ist, wo ihr stetig eine halbe bis ganze Note besser bewertet. Als Indiz dafür, dass es diesmal ein bißchen anders ist, dient sogar euer Spieler des Tages Arjen Robben. Das gab es hier noch nie, dass ein Spieler, den ihr für den besten des Spiels gehalten habt und ihm die beste Note von allem gegeben habt, dann hier trotzdem eine schlechtere Durchschnittsnote hatte als die des Kickers.

Trotzdem habt ihr Arjen mal wieder mit weitem Abstand zum besten Mann des Spiels gewählt. In der Spieler des Tages Wahl hat Robben mitlerweile ein Dauerabo. Zweiter wurde dort diesmal Diego Contento. Also ich muss ganz ehrlich sagen, mich überrascht das ein wenig. Mich haben schon die so zahlreichen Lobeshymnen nach dem Spiel gewundert. Ich hab ihn nicht so stark gesehen muss ich sagen. Er hat sich gesteigert, allerdings hat er in meinen Augen katastrophal begonnen. Am Ausgleich war er auch direkt beteiligt, der Ball rutscht ihm da viel zu lässig vom Fuß. Und seine Nervosität war in den ersten Minuten fast herzzerreißend. Aber man muss sagen, dann hat er sich relativ schnell gefangen und das ist wirklich aller Ehren wert. Wenn man so mies als Einwechselspieler in eine Partie reinkommt ist es unglaublich schwer dann noch die Kurve zu kriegen. Vor allem in so einem wichtigen Spiel. Mental scheint der Junge sehr, sehr stark zu sein. Aber insgesamt könnte ich persönlich ihn nach dem Spiel nicht mit einer Note mit einer zwei vor dem Komma bedenken, oder ihn zum Spieler des Tages wählen. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, genau dafür machen wir ja diese Abstimmungen, um die Meinung der Mehrheit herauszufinden.

Auf ein Neues nach dem Spiel in Nürnberg. Innerhalb spätestens einer Stunde nach Abpfiff der Partie findet ihr hier wieder die Möglichkeit abzustimmen. Macht wieder mit, Freunde der gepflegten Siegesserien!

© 2010 Traumtorschuetze

Hass und Stolz Retro Jacke

Das hätte selbst ein Babak Rafati mit Döner vor den Augen gesehen

Der norwegische Schiri-Schelm

Die Italiener spucken Gift und Galle, einige von uns Roten höre ich Dinge sagen wie dass sie sich ein bißchen schämen. Und ich? Ich lach mich tot! War das ein herrlicher Slapstick gestern was sich dieser Tom Henning Knäckebrot da zusammengepfiffen hat!? War dann doch irgendwie italienischer als die Italiener, wie wir am Ende gewonnen haben. Mit den eigenen Waffen geschlagen würde ich sagen. Da hält sich mein Mitleid und Verständnis für die Hasstiraden aus Italien auch in ziemlich überschaubaren Grenzen, denn normalerweise sind sie doch dafür bekannt Spiele auf diese Art zu gewinnen und sich dann umso dreckiger darüber zu freuen. Aber wenn es sie selbst mal erwischt, dann ist das Geflenne groß. Da kann ich echt nur die lange Nase zeigen.

Aber kommen wir zum Sportlichen. Es war kein schönes Spiel, aber ein unglaublich intensives und spannendes. Auch das ist Fußball auf allerhöchstem Niveau. Wenn es zwei sehr gute Mannschaften verstehen sich gegenseitig offensiv aus dem Spiel zu nehmen, dann wird es zu einer aufreibenden Abnutzungsschlacht, bei der sich dann am Ende die beharrlichere und robustere Mannschaft durchsetzt. Und die waren wir und der Sieg ist in meinen Augen trotz des am Ende glücklichen Zustandekommens deshalb auch verdient.

Florenz hat das aber schon gut gemacht, das muss man ihnen lassen. Die Räume waren für uns unglaublich eng, unsere Leute wurden schon bei der Ballannahme hart attackiert und unserer Flügelzange haben sie fast komplett aus dem Spiel genommen. Wir haben es nicht verstanden schnell genug zu spielen um die Löcher auszunutzen, die zwangsläufig entstehen, wenn wie gestern immer zwei, drei Mann auf einen Ribery und Robben gehen.

Defensiv standen wir eigentlich sehr gut. Demichelis war wie mittlerweile üblich unser Schluck Wasser in der Kurve und hatte die ein oder andere Herzstillstand-Aktion dabei, aber aus dem Spiel heraus hatte Florenz eigentlich keine klare Torchance. Wir haben nur deutlich zu viele Standards zugelassen, zu viele Freistöße und viel zu viele Ecken. Dabei kann immer mal eine Kugel einem Gegenspieler dämlich vor die Füße fallen und wenn man so viele davon zulässt, provoziert man das natürlich auch ein bißchen. Das ist wohl simpelste Wahrscheinlichkeitsrechnung nach Adam Riese und Eva Zwerg. Und so kam es dann ja leider auch.

Der Ausgleich war unnötig, denn bis dahin hatten wir eigentlich alles im Griff. Offensiv hatten wir trotz der Führung zu wenige klare und strukturierte Aktionen. Aber defensiv waren wir gut organisiert und ließen nur wenig anbrennen. Das Tor kurz vor der Halbzeit zu erzielen war auch ein super Zeitpunkt, alles lief eigentlich in einem schweren Spiel in unsere Richtung.

Aber ein Tor verändert ganz schnell eine ganze Partie. Direkt nach dem Ausgleichstreffer konnte man sehen, wie sehr es Florenz Selbstvertrauen gegeben hat und wie unsere junge Mannschaft ein bißchen daran zu knabbern hatte. Die Minuten nach dem Ausgleich waren ein echter Charaktertest für unsere Jungs. Ganz leicht hätten sie da das Spiel aus den Händen gleiten lassen können, die Gefahr war in dieser Phase riesig. In solchen Phasen ist Fußball auch ein ganz großes Stück Psychologie und jede klitzekleine Szene entscheidet da über den weiteren Spielverlauf. Aber die Jungs haben sich super gewehrt und sich Stück für Stück die Kontrolle über dieses Spiel zurück erkämpft. Sie haben gekratzt und gebissen, dass es eine wahre Freude war. Das war absolute Rocky-Mentalität.

Und wir haben die Italiener dann in der Folge auch ein bißchen frustriert, haben unsere Zweikämpfe gewonnen und viele Fouls gezogen. Auf diese Weise haben wir auch den Platzverweis provoziert, der im übrigen mehr als berechtigt war. Der Fiorentina Spieler geht da hin wie vom wilden Hafer gestochen. Und wenn er Robben erwischt – und das hat er – muss er fliegen und aus die Maus.

Entschieden wurde das Spiel dann natürlich unter freundlicher Mithilfe vom Knäckebrot. Ich hatte mich erst gar nicht getraut zu jubeln als das Tor fiel, ich war sofort der festen Überzeugung das muss Abseits gewesen sein, selbst auf dem kleinen Bildausschnitt, den man bei einem noch so großen Fernseher zur Verfügung hat. Was soll man da noch sagen? Das hätte selbst Babak Rafati gesehen. Mit nem Döner vor den Augen. Es gibt aber natürlich auch Bildbeweise, die eindeutig belegen, dass es gleiche Höhe war. 😀

Aber wisst ihr was? Das ist mir scheißegal! Das Tor war so unglaublich wichtig. Jetzt werden wir im Rückspiel dringend benötigte Räume für unser Spiel bekommen. Wäre es beim 1:1 geblieben, hätten die uns zu Tode gemauert. So bin ich allerdings sehr zuversichtlich. Ein Traum wäre es in Italien in Führung zu gehen, das wäre die halbe Miete. Es wird schwer, keine Frage. Aber Florenz muss dieses eine Tor, welches sie Stand jetzt brauchen, erstmal schießen. Und dabei so ganz nebenbei verhindern, dass wir mit unseren Klasseleuten in der Offensive zum Torerfolg kommen. Wir sind leicht im Vorteil und wenn wir mit Köpfchen spielen ist die Aufgabe in Italien mehr als machbar. Ich bin jetzt schon heiß wie Megan Fox vor nem Hochofen auf das Spiel, meinetwegen kannst das Ding jetzt sofort anpfeifen.

© 2010 Traumtorschuetze

la bestia negra Hoodie Kapuzenpullover FC Bayern München Fanartikel

2:1 Sieg gegen AC Florenz – Eure Noten für unsere Spieler

Halt es hoch für München! Bild: Helico used under CC License

War das eine Abnutzungsschlacht gegen die Fiorentina. Dieses Spiel hat mich schon wieder ein paar Lebensjahre gekostet. Aber so kann Fußball auf allerhöchstem Niveau halt auch aussehen. Nicht schön, aber unglaublich intensiv. Die Jungs haben super gekämpft, sind immer dran geblieben und sind – wenn auch etwas glücklich – am Ende dafür belohnt worden. Dennoch wird´s natürlich in Florenz sehr schwer. Das Ticket zur nächsten Runde ist alles andere als gebucht.

Aber das heb ich mir alles für die Analyse auf. Hier habt ihr erstmal wieder die Möglichkeit eure Einschätzungen zu geben. Wie habt ihr unsere Jungs gesehen? Verteilt wieder eure Noten für unsere Spieler. Und wenn ihr wollt könnt ihr natürlich auch wieder die ein oder andere Personalie in den Kommentaren erötern.

Spieler des Tages:

© 2010 Traumtorschuetze

Mia san mia Pullover FC Bayern München Fanartikel

%d Bloggern gefällt das: