Archiv der Kategorie: Unsere Geschichte

Fotos und Tonaufnahme vom Gedenken für Kurt Landauer

Gedenken für Kurt Landauer. Bild: probek used under CC License

Auf dem Bayernblog von probek findet ihr einige Impressionen von der gestrigen Gedenkfeier im KZ Dachau für den ehemaligen Bayern-Präsidenten Kurt Landauer. Die Veranstaltung in der Versöhnungskirche hat der gute probek aufgezeichnet und als Tonaufnahme zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

© 2009 Traumtorschuetze

You will never walk alone Retro Shirt FC Bayern München Fanartikel

Advertisements

Gedenken zum 125. Geburtstag des unvergessenen Kurt Landauer

Ein Leben für den Fußball: Kurt Landauer.

Kurt Landauer, am 28. Juli 1884 in Planegg bei München geboren, war Urbayer, Jude und Präsident des FC Bayern München. Unter ihm entwickelte sich der FC Bayern zu einem der bedeutendsten Vereine in Deutschland. Landauer legte damit entscheidende Grundlagen für die späteren Erfolge des FC Bayern München.

Schon vor dem 1. Weltkrieg, von 1913 – 1914, war er Präsident. In den darauf folgenden Amtszeiten zwischen 1919 – 1933 entwickelte sich der FC Bayern München stetig. Zwei süddeutsche Meisterschaften (1926 und 1928) und die Teilnahme an den Endrunden zur Deutschen Meisterschaft (1926, 1928 und 1929) zeugen in diesem Zeitraum für den sportlichen Aufstieg des Vereins.

Der Gewinn der ersten Deutschen Fußballmeisterschaft am 12. Juni 1932 markierte den Höhepunkt dieser Entwicklung.

Die sogenannte „Machtergreifung” der Nationalsozialisten, mit ihren menschenverachtenden Ausgrenzungs- und Vernichtungsmaßnahmen, zwangen Kurt Landauer am 22. März 1933 zum Rücktritt vom Amt als Präsident des FC Bayern. Nach der Reichspogromnacht (9. November 1938) wurde er von der Gestapo verhaftet und in das KZ Dachau deportiert. Nach einem Monat entließ man ihn mit der Auflage, unverzüglich sein Heimatland Deutschland zu verlassen.

Freunde besorgten ihm im Frühjahr 1939 ein Visum für die Schweiz, wo er in Genf überlebte. Vier seiner sechs Geschwister und ihre Familien kamen dagegen in verschiedenen Konzentrationslagern um´s Leben.

1947 kehrte Kurt Landauer in seine Heimatstadt München zurück. Im Alter von 66 Jahren wurde er noch einmal für vier Jahr Präsident des FC Bayern München. Er finanzierte seinem Club die erste Spiellizenz und es gelang ihm die Amerikaner davon zu überzeugen, dass der Spielbetrieb im Fußball sehr bald wieder aufgenommen werden sollte.

Am 21. Dezember 1961 starb Kurt Landauer in München.

Kurt Landauers weltoffene Sportpolitik und sein Engagement für die Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatstadt München bleiben unvergessen. In Erinnerung an den jüdischen Präsidenten des FC Bayern München, findet am Dienstag, 28. Juli 2009 (der Tag seines 125. Geburtstags), 19.00 Uhr, an der Baracke Nr. 8, Stube 4, in der KZ-Gedenkstätte Dachau, ein Gedenken mit Kaddisch und Schweigeminute statt. Robby Raiber (Maccabi München) hält eine Ansprache. Aufsichtsratmitglied Helmut Markwort und der ehemalige Bayern-Präsident Willi O. Hoffmann werden ebenfalls zu Wort kommen.

Um 19.30 Uhr beginnt der Einführungsvortrag von Dietrich Schulze-Marmerling (Autor des Buches „Die Bayern – Geschichte eines Rekordmeisters) in der Evangelischen Versöhnungskirche der KZ-Gedenkstätte Dachau. Danach folgt ein moderiertes Gespräch mit Uri Siegel, dem Neffen von Kurt Landauer.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Pullover FC Bayern München Fanartikel

Eine Tanne im Tor

Das Karriereende von Michael Tarnat ist ja schon etwas länger bekannt. Da sich zu der Zeit, als dies bekannt wurde, allerdings die Ereignisse bei uns im Verein in vielerlei Hinsicht überschlagen haben, bin ich noch nicht zu einer angemessenen Huldigung gekommen. Womit sonst, als mit dem Spiel aus dem Jahr 1999 gegen Eintracht Frankfurt, könnte man diese Huldigung begehen?

Sanou bringt die Eintracht in der 20, Minute in Führung. Nach dem Pausentee hält Kahn einen Elfmeter. Kurz danach knockt der Gahnaische Rammbock Sammy Kuffour Kahn aus und Bernd Dreher wird eingewechselt. Dreher verletzt sich ebenfalls und es kann nicht mehr gewechselt werden. Tanne Tarnat streift sich die Torwarthandschuhe über, zeigt einige spektakuläre Paraden und wir gewinnen das Ding noch durch Tore von Giovane Elber und in letzter Minute Sammy Kuffour. Der mal wieder den Tränen nahe war, nachdem er Kahn´s Verletzung verschuldet, das Spiel aber noch in der 90. Minute für uns gewonnen hat. Unvergessen, eins der geilsten Spiele aller Zeiten.

© 2009 Traumtorschuetze

Sammy says: Wir wollen rot-weiße Trikots Retro Shirt FC Bayern München Fanartikel

Geile Zusammenfassung von der CL Saison 2000/2001

Ich würde fast sagen, die beste Zusammenfassung die es gibt von dieser triumphalen Champions League Saison 2000/2001. Man kann es nicht oft genug anschauen. Vor allem in dieser öden fußballlosen Zeit, in der so ein anstehender Käthe Kollwitz T-Home Cup schon fast wie ein Highlight anmutet. Da kann man sich nur die Wartezeit in Erquickung an vergangene Großtaten versüßen.

la bestia negra T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

10 Jahre nach den 120 Sekunden von Barcelona

Am heutigen Tag genau 10 Jahre ist dieses Finale in Barcelona nun schon wieder her. Es ist wohl so unglaublich es klingt im Nachhinein einer der stolzesten und wichtigsten Momente in meinem Fandasein gewesen. Dem Triumph so nah, voller unglaublicher Glücksgefühle. Nachspielzeit: 3 Minuten! Da brennt nichts mehr an, Jungs! Wir waren klar besser, das war unser Spiel, unser Abend, unsere Trophäe. Und dann bekommt Fink den Ball nicht weg. Mir schwante schon böses. Und die hauen uns das Ding tatsächlich noch rein. Schockstarre.

Kurzes sammeln, sich selbst Mut zusprechen und versuchen sich von Triumph auf eine drohende Verlängerung umzustellen. Nochmal Eckball für ManU. Die werden doch nicht, die werden doch nicht…sie werden. 2:1, das Herz sackte in die Knie, der Kopf will es nicht glauben, die Augen melden aber unerschrocken die Tatsachen ans Großhirn, Abpfiff, totale Leere. Keine Wut, Trauer oder Enttäuschung. Einfach eine komplette Leere, da war gar nix mehr, keine Emotion, keine funktionierenden Sinnesorgane mehr, keine Welt um einen herum, kein gar nichts mehr. Das Gesicht bis zum frühen Morgen hellwach, aber in exakt diesem leeren Zustand verharrend im Kissen vergraben. Zwei Wochen zu keinerlei Kommunikation oder sonstigem Sozialleben fähig.

Und dennoch die wichtigste Niederlage in meinem Fanleben und die wichtigste Niederlage auch für die Mannschaft und den Verein. Daraus ist ein Ehrgeiz entstanden, der diese Mannschaft in den nächsten Jahren zu ihren sagenumwobenden Großtaten geführt hat. Die Mentalität des niemals aufgeben und des weiter, immer weiter hatte ihre Wurzel an diesem schrecklichen Abend. Und auch ich habe für´s Leben aus all dem gelernt. Diese Mentalität ist mir in Fleisch und Blut übergegangen. Keine Niederlage, nicht einmal die brutalst mögliche kann verhindern das ich immer hoch erhobenen Hauptes durch´s Leben gehe. Und jede Niederlage ist nichts weiter als ein Anreiz etwas noch größeres zu schaffen. In diesen Jahren habe ich endgültig gelernt was Größe ist, in allen Lebensbereichen. Triff mich so hart du kannst, ich bleibe immer stehen und komme mit doppelter Kraft zurück.

Das waren meine bescheidenen Erfahrungen mit dieser Niederlage. Viel interessanter für euch ist sicherlich wie die Protagonisten das damals empfunden haben. Ottmar Hitzfeld, Mario Basler und Stefan Effenberg erzählen in der Blöd. Lothar Matthäus erinnert sich in der AZ. Und wie bereits schon einmal drauf hingewiesen: Im (noch) aktuellen Printheft der 11Freunde ist ein sehr schöner und ausführlicher Artikel dem Thema gewidmet. Man sieht allein am Medienecho die Bedeutung dieser Nacht. An sie wird wohl noch in weiteren 50 Jahren erinnert werden. Und das völlig zurecht.

© 2009 Traumtorschuetze

Weiter, immer weiter Retro Shirt FC Bayern München Fanartikel

Alle Trikots des FC Bayern München seit 1965 bis heute

FC Bayern München Trikot Saison 1980/1981

Eine sehr nette Trikot-Historie von allen unseren Trikots von 1965 bis heute gibt es auf dieser Internetseite. Da hat sich mal jemand richtig Mühe gemacht. Das neue Heimtrikot der Saison 2009/2010 werden wir ja spätestens am Samstag gegen Stuttgart sehen und wird dann sicherlich in dieser Übersicht noch ergänzt werden. Viel Spaß beim Schmökern, Recherchieren oder in Erinnerungen schwelgen!

© 2009 Traumtorschuetze

Treue kann man nicht kaufen Retro Shirt FC Bayern München Fanartikel

Unsere Geschichte – Die Geburt der Last Minute-Bayern

Bild: lembagg used under CC License

Fast 10 Jahre ist es nun her, die wohl schmerzlichste Niederlage der Vereinsgeschichte. Auf einestages – Zeitgeschichten auf Spiegel Online, widmet sich ein sehr schöner Artikel inklusive Bildstrecke unserer 1:2 Niederlage im Champions League Endspiel 1999 gegen Manchester United und vor allem was daraus erwuchs.

Für ganz hartgesottene und Masochisten…

Dem Artikel ist eigentlich kaum etwas hinzuzufügen. Er beschreibt sehr schön, wie wunderbar der ganze Verein, von den Spielern, über den Trainer, bis zu den Fans mit dieser Niederlage umgegangen sind. Schon in der Kabine direkt nach dem Spiel haben sich die Spieler geschworen, diese Scharte wieder auszuwetzen. Ich persönlich habe ungelogen eine Woche lang komplett meine Sprache verloren. Ich konnte nicht mehr oder vielmehr wollte einfach nicht mehr sprechen. Der Schmerz saß so unglaublich tief, kaum auszuhalten. Aber die Spieler schworen sich schon direkt nach dem Spiel darauf ein, diesen verdammten Pokal nach München zu holen. Er gehörte uns schon praktisch und wurde uns dann auf die brutalst mögliche Weise aus den Händen gerissen. Es musste nach München, was nach München gehörte.

Und daraus erwuchs ein Team, das in der Geschichte des FC Bayern auf ewig einen Platz als eine der großartigsten Mannschaften aller Zeiten haben wird. Andere Mannschaften, ja ganze andere Vereine wären daran zerbrochen. Aber unsere Mentalität ließ dies nicht zu. Unsere stolzgeschwellte Brust ließ nur einen Schluss aus der ganzen Tragödie zu. Wir müssen daraus lernen!

Und dies hat die Mannschaft in den Folgejahren auf absolut wahnsinnige Art und Weise umgesetzt. Im Jahr darauf schon gewannen wir ein um´s andere Spiel nach ähnlichem Muster wie wir 99 besiegt wurden in allerletzter Minute. Gekrönt von der Meisterschaft am letzten Spieltag, an dem wir noch von der gesamten Fußballwelt unerwartet Bayer Leverkusen von der Spitze verdrängten und Deutscher Meister wurden.

Gefolgt von dem Wahnsinnsjahr 2001, welches alle Superlative spottet. Lassen wir Bilder sprechen, sie sagen so viel mehr als 1000 Worte.

Der Wahnsinn in Fußballgestalt

Kaaaaaahn! Die Bayeeeern! Die Baaaaayeeeern! Oliver Kaahn! Wer sonst? Weeer sooonst???

Da ich im Zuge dieses Artikels diese Videos natürlich geguckt habe, kann ich jetzt schon wieder gar nicht mehr. Oh mein Gott, was diese Bilder noch 8 Jahre später und beim bestimmt 1000. mal angucken mit mir machen, ist einfach einzigartig. Die größte Bayern-Mannschaft die ich miterleben durfte. Und die Wiedergeburt der unbesiegbaren Bayern. Ein eingeschworener Haufen von Mannschaft, bespickt mit unbezahlbaren Typen wie Kahn, Jeremies, Brazzo, Effenberg, Scholli, Elber.

Und da schließt sich fast eine flehende Bitte an die Vereinsführung an. Vergesst eure Spinnereien von Weltstars und Seifenblasen-Trainern. Holt wieder Typen die zum FC Bayern passen. Die sich mit dem Verein identifizieren und mit denen wir uns identifizieren können. Holt echte Typen, holt Charakter. Holt Leute in den Verein, die unsere Wurzeln verkörpern können. Last Minute Tore hat auch schon Katsche Schwarzenbeck geschossen. Arbeitet wieder an diesem Nimbus des unbesiegbaren und vergesst mal für einen Moment die Barcelonas und Manchesters dieser Welt. Wir werden nie so spielen wie es in diesem Wahn nach Verwissenschaftlichung des Fußballs immer als Ideal beschworen wird. Hört auf Fußball in Sekunden zu messen, bis der Ball weitergeleitet wird, oder in Prozentquoten wie viele Steilpässe ein Spiel hatte.

Alles vollkommen Banane! Was wir brauchen sind unsere Tugenden, welche uns seit Jahrzehnten zu dem gemacht haben was wir sind. Natürlich mit einem Trainer, der modern denkt. Aber einer, der gleichzeitig unsere Identität nicht verleugnet, sondern all das moderne genau darauf aufbaut. Auf unsere Identität, unsere Philosophie von Fußball, unsere Stärken. Einen wie Sammer, um meine persönliche Präferenz zu nennen. Und gebt diesem Trainer Typen als Spieler, welche das Zeug haben ebenfalls den FC Bayern zu verkörpern. Wem nützt ein Ribery, der nur Unruhe bringt? Wem nützt ein Toni, der das hier alles wohl eher leichtfertig betrachtet und keinen Bezug zum Verein hat? Wo ist der legitime Nachfolger eines Elber und Makaay?

Der deutsche Fußball verrennt sich im Wahn nach irgendeinem undefinierbaren Ideal Namens moderner Fußball. Es ist wichtig immer vorwärts zu kommen und nie zu stagnieren. Aber es ist noch wichtiger, die eigenen Wurzeln als Basis für diese Fortentwicklung niemals zu vernachlässigen. Kappt man die Wurzeln, stirbt der ganze Baum. Veranschauligt auf traurigste Art und Weise in der Amtszeit von Klinsmann. Nie wieder!!

Weiterer Link zum Thema: 11 Freunde Interview mit Günter Jauch über Barcelona 99.

Empfehlung: Das aktuelle 11 Freunde Heft mit dem Titelthema „102 Sekunden Barcelona“

© 2009 Traumtorschuetze

Weiter immer weiter Retro Shirt FC Bayern München Fanartikel

%d Bloggern gefällt das: