Regengesichter im rot-weißen Paradies

Manuel Neuer hält in der 83. Minute bravourös gegen Edmond Kapllani den Sieg fest.

Bild: Le.Mat used under CC License / Text: Marco Thielsch

Gut 1/3 der Saison liegt nun hinter uns, liebe rot-weißen Glaubensbrüder. War das eine wilde Fahrt? Also vor allem für unsere Gegner, die wir reihenweise am Nasenring durch die Arenen geführt haben. Komisch nur, dass ich in den letzten Tagen seit dem Neapel-Spiel auf allen Kanälen unzufriedene Kommentare hören und lesen muss. Und seit dem Spiel gestern in Augsburg kann ein labiler Mensch fast depressiv werden, wenn er sich so einige Einlassungen von euch Regengesichtern reinzieht.

Einige sind sogar richtig sauer und finden es unglaublich, mit welcher Arroganz die Mannschaft in Augsburg agiert hat. Ganz ehrlich Freunde, da frag ich mich dann schon, wer jetzt gerade ungesund arrogant ist. Man muss sich ja nur dieses erste Drittel dieser Saison mal genau anschauen. Die Mannschaft hat in fast jedem Spiel nahezu perfekt gespielt. Die Jungs haben das sehr leicht aussehen lassen, aber das war es mit Sicherheit nicht. So ein Programm, was die Spieler da in den letzten Monaten abgespult haben, kostet definitiv Kraft, auch mental. Wir haben ja auch nicht wirklich viel rotiert, da wurde Jupp für etwas gefeiert, was er eigentlich gar nicht getan hat. Schlussendlich wurde nur zwischen Tymo und Gustavo und zwischen Rafinha und van Buyten ernsthaft rotiert. Der Rest hat so ziemlich das ganze Programm abgerissen.

Ich denke man kann diese Länderspielpause jetzt getrost als kleines Etappenziel ansehen. Man hat alle Aufgaben mit Bravour gemeistert, hat in der Champions League fast maximal gespielt, in der Bundesliga hat man fast alles an die Wand genagelt, sich im DFB-Pokal keinerlei Blöße gegeben und die nicht wenigen Nationalspieler sind nebenbei mal eben kurz weiter durch die EM-Quali gefegt. Jedes Spiel war wichtig. Und jetzt kommen zwei Freundschaftsspiele mit der Nationalmannschaft, wo man vielleicht mal ein bißchen durchatmen kann, bevor es dann mit dem richtigen Kracher gegen Dortmund weitergeht.

Davor stand halt noch die Pflichtaufgabe in Augsburg. Eigentlich wie prädestiniert dafür, dass da Scheiße passiert. Der Akku unserer Jungs relativ leer, während es für die Augsburger und jeden FCA Fan da im Stadion das Spiel des Jahrhunderts ist. In solchen Spielen haben wir in schwächeren Saisons regelmäßig und in guten Saisons ziemlich häufig Punkte verloren. Dies ist aber weder eine schwache, noch eine ziemlich gute Saison bis jetzt. Das ist eine großartige! Und so nehmen wir die drei Punkte am Ende trotzdem mit. Solche Spiele gibt es halt in jeder Spielzeit. Wenn du die gewinnst, dann läuft alles mehr als nach Plan. Und vielleicht braucht man dazu sogar mal einen Torhüter mit einem Monsterreflex, auch wenn´s so ein komischer Vogel wie der Gelsenkirchener ist. Ist ja selten genug vorgekommen diese Saison. Ich glaube nicht, dass das gegen die Mannschaft spricht, im Gegenteil.

Den Regengesichtern da draußen, die teilweise ja resigniert anmerkten, so bräuchte man gegen Dortmund gar nicht erst antreten, denen sei gesagt, gegen gelbe Zähne, schwarze Füße BVBäh werden die Jungs im Vergleich zu gestern nicht wiederzuerkennen sein. Dieses Spiel hat rein gar nichts mit dem Spiel gestern zu tun. Gegen Dortmund wird jeder einzelne Spieler wissen, worum es geht und kein Zehntelprozent weniger als 100 abrufen. Es geht darum die Machtverhältnisse im deutschen Fußball wieder geradezurücken. Die Fußball-Evolution hat den FC Bayern München nicht umsonst und noch weniger zu Unrecht an die Spitze der Nahrungskette gesetzt. Wir reden hier also nicht über ein Fußballspiel, sondern über Naturgesetze, denen sich auch Dortmund wieder wird unterwerfen müssen. DAS ist Arroganz Freunde, DAS sind wir. Also hört mal auf zu weinen und freut euch über das bisher Erreichte und all die schönen Spiele, die uns noch erwarten. Mia san mia!

Euer Hass ist unser Stolz Dickies Kapuzenjacke FC Bayern München Fanartikel

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

3 Kommentare zu “Regengesichter im rot-weißen Paradies

  1. Mia san Mia 7. November 2011 um 8:55 pm

    Mingarot…Du sprichst mir wieder mal aus der Seele!

    Maul abwischen, drei Punkte bunkern und gut ist es!

    Gefällt mir

  2. dortmund 21. November 2011 um 12:18 am

    tja nur leider reicht arroganz nicht für den bvb und ihr wurdet mal wieder vernascht. bis zum rückspiel freunde der sonne mia san mia

    Gefällt mir

  3. Mia san Mia 20. Januar 2012 um 6:47 pm

    och wie süß…da sieht man das es noch leute gibt, die sich an den kleinen dingen des lebens erfreuen können…deswegen seid ihr ja die GUPPIES!!!

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: