Der rasante Tanz auf der Rasierklinge

Vier Mannschaften, ein Traum. Bild: Gilyo used under CC License

Vier Mannschaften und der Traum von Madrid. Das ist was übrig geblieben ist von einst 32 hoch ambitionierten Teams, von denen wir bereits 28 hinter uns gelassen haben. Morgen folgt die letzte Hürde auf dem Weg nach Madrid. Noch einmal alle Kräfte sammeln für den finalen Final-Countdown.

Dass die Kräfte langsam schwinden bei unseren Jungs, hat man am Samstag in Gladbach leider nicht ganz übersehen können. Es ist aber auch verständlich nach den vielen englischen Wochen und der Masse an Spielen, bei denen wir elegant aber kräftezehrend fast permanent auf der Rasierklinge herumgetanzt sind. Unter diesen Voraussetzungen muss und kann man natürlich mit einem Punkt in Gladbach leben, der zumindest weiter die Tabellenführung bedeutet vor den für uns relativ leichten beiden letzten Spielen und den relativ schweren beiden letzten Spielen der Koslowskys. Sorge macht mir nur ein bißchen das Zustandekommen des Schalker Sieges gegen Hertha mit dem Tor in letzter Minute. Nicht dass die noch zu sehr das Glauben anfangen. Sowas ist gefährlich, Meisterschaftskampf ist zu großen Teilen halt auch Psychologie. Aber die Formel zur Glückseligkeit bleibt für uns trotzdem ganz einfach. Zwei Spiele, zwei Siege und wir sind Meister! Gegen Bochum und in Berlin durchaus machbar. Aber ich rechne mit einem Herzschlag-Finale in der Bundesliga, was ja auch wettbewerbsübergreifend nur allzu gut zu unserer bisherigen Saison passen würde. Welche dann vielleicht am Ende als „der ewige Tanz auf der Rasierklinge“ in die Geschichte eingehen wird.

Mal sehen, was für eine heiße Sohle wir morgen in Lyon auf´s Parkett zaubern. Auch hier rechne ich mit allem und versuche mich nervlich zu rüsten auf das, was da kommen mag. Es wäre fast seltsam, wenn nach all den wahnsinnigen Spielen dieser Saison, in denen wir regelmäßig entschlossen ganz nah am Abgrund entlangmarschiert sind, auf einmal in diesem Halbfinal-Rückspiel alles glatt laufen würde. Ich stell mich auf einen nervlichen Abnutzungskampf ein. Bei dem wir am Ende hoffentlich wieder die Nase vorn haben werden. Diese Mannschaft hat das drin, Beweise hat sie dafür genug geliefert.

Sorge macht natürlich ein wenig die Personalsituation in der Innenverteidigung. Sollten tatsächlich Micho und Daniela beide ausfallen, wird das natürlich ganz, ganz dünn da hinten. Zumal die Notlösung Tymoshchuk auch noch mit einer Magen- Darmverstimmung flach liegt und nicht mit nach Lyon gereist ist. Erfahrene Leute hinten drin werden wir aber definitiv brauchen morgen. Selbst mit dieser Offensive, die natürlich immer in der Lage ist genug Tore zu schießen. Und wenn es auch wieder nur so eben gerade genug Tore sind. Unser rasante Tanz auf der Rasierklinge. Nichts für schwache Nerven und Menschen mit Herzfehlern, aber bei bester Gesundheit eine etwas strapaziöse, aber umso schönere, nicht enden wollende Party. Schwingt die Hufe, Männer! Wir tanzen bis nach Madrid!

© 2010 Traumtorschuetze

la bestia negra Hoodie Kapuzenpullover FC Bayern München Fanartikel

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

9 Kommentare zu “Der rasante Tanz auf der Rasierklinge

  1. Max 26. April 2010 um 1:12 pm

    Also so wie ich die letzten Spiele gesehen habe, hat Schalke nicht die Klasse gegen Bremen zu gewinnen. Bremen wird kämpfen um den 3. Platz zu ergattern und Schlakke ist – im Grunde des Herzens – glücklich mit der jetzigen Platzierung. Keiner der Schalker wird über die Leistungsgrenze gehen und deswegen verlieren die auch. Wir gewinnen gegen Bochum und dann ist Ruhe.

    Wenn ich nicht abergläubisch wäre: Bei bwin bekommt man für 1Euro Einsatz 16 zurück, falls Bochum gegen uns gewinnt. Man könnte fast nen hunni drauf setzen und hat auf jeden Fall was worauf man sich freuen kann :-))

    Gefällt mir

  2. mingarot 26. April 2010 um 1:24 pm

    Dass es so glatt laufen wird in den letzten beiden Spielen, davon bin ich noch nicht so wirklich überzeugt. Es wird schon derbst spannend werden fürchte ich. Aber am Ende werden wir die Nase vorn haben und aus die Maus.

    Über schnöden Mammon würde ich mich allerdings nicht freuen, selbst wenn ich gegen uns tippen würde. Was ich aber nicht tue. Eher würde ich mir die rechte Hand abhacken lassen. 😉

    Gefällt mir

  3. Michael 26. April 2010 um 1:44 pm

    Bloß mal so ein Hirngespinst von mir, da laut Sportbild auch noch Contento angeschlagen ist und ja Pranjic und Ribery gesperrt fehlen, wenn alle verletzten nicht spielen wie sieht dann die Aufstellung aus???

    Butt

    Lahm-Badstuber-Bommel/Altintop-Alaba

    Robben-Schweinsteiger-Bommel/Altintop-Müller

    Gomez-Olic

    Irgendwie wäre das schon eine gruselige Aufstellung 😉 😉

    Gefällt mir

  4. Matze 26. April 2010 um 1:51 pm

    Ich befürchte auch einen Nervenzerrer vorm Herrn … Es wäre einfach zu gut, kein frühes Tor zu kriegen, sondern mal eins zu *machen*. Ich halt das heut schon nimmer aus vor Anspannung. Irgendwie, irgendwie, irgendwie muss es gehen morgen, so ein scheiß Tor. Auf geht’s, Ihr Roten, erweitern wir unsere Historie um ein weiteres ruhmreiches Kapitel! Wir sind der FC Bayern München!

    Zur Einstimmung: „FC Bayern: Road to Madrid 2010“ 🙂

    Gefällt mir

  5. scheusal 27. April 2010 um 5:59 am

    Keine Angst Jungs! Wir machen das heute. …und Schalke wird ,wie immer, höchstens ZWEITER!!

    Gefällt mir

  6. Max 27. April 2010 um 3:26 pm

    Falls Ihr mir nicht glaubt, hier ein Auszug aus einem Interview (Elber hat bei mir abgeschaut :-)) :

    BILD: Wieso wird Bayern Meister?

    Elber: „Weil Schalke gegen Bremen verliert und Bayern gegen Bochum gewinnt. Dann ist das Ding schon gegessen und wir freuen uns alle auf Madrid.“

    Gefällt mir

  7. oliver Kobytzki 27. April 2010 um 4:52 pm

    Moin,leute.
    noch knapp 2 stunden bis zum spiel.mein gott bin ich nervös,schon den ganzen tag.
    Ich hoffe sooooo sehr das es klappt und das WIR im Finale stehn.das wär was.
    Also Leute ,Daumen drücken.
    Rot weisse grüsse
    Bolle

    Gefällt mir

  8. scheusal 27. April 2010 um 6:39 pm

    Jetzt gehts los! Wir sind bei euch Jungs!
    Euer Hass ist unser Stolz!

    Gefällt mir

  9. Kai 1. Mai 2010 um 12:31 pm

    Hoffentlich geht das heute gut das wünscht sich ein Fan aus dem Münsterland.
    Das wäre schon irre wenn wir drei Pokale holen würden.
    Aber wichtig ist erst mal heute zu gewinnen! Daumen drücken!!!
    Scheiße bin ich nervös!!!!

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: