Nun zum bayerischen Fußballwetter – Heiter bis wolkig mit vereinzelten Niederschlägen

Die Götter schauen auf die Arena. Bild: probek (Fotos / Blog / Twitter) used under CC License

Habt ihr alle die Niederlage einigermaßen verdaut Freunde und Waffenbrüder? Ich für meinen Teil hänge fußballemotional irgendwo zwischen Enttäuschung über das Spiel gegen Stuttgart, Unverständnis über allzu viele viel zu destruktive Ansichten einiger Fans darüber und großer Vorfreude auf Dienstag. Etwas verwirrender Zustand. Andererseits teile ich das einfach auf die verschiedenen Charaktere meiner gespaltenen Persönlichkeit auf und dann passt´s wieder. 🙂

Das war aber auch eine selten dämliche Niederlage gegen nun wirklich nicht beängstigend starke Stuttgarter. Eigentlich hatten wir alles im Griff, trotz einiger Totalausfälle auf dem Platz. Ihr wisst ich geh selten in die Einzelkritik, dazu weiß ich zu sehr um die Wahrheit der Phrase „Die Mannschaft gewinnt und verliert zusammen“. Aber der Fall Klose zum Beispiel wäre fast einen eigenen Artikel wert. Das wär dann wohl die Fortsetzung meines kleinen Scherzes aus dem Jahr 2007 in diesem Blog (keine Sorge, der Anflug von Witzigkeit ist ohne bleibende Schäden vorbeigegangen damals).

Jedenfalls wäre es echt schön, wenn auf intergalaktisch diplomatischem Weg zumindest für das Spiel gegen Manchester der echte Klose zurück auf die Erde gebracht werden könnte. Wenn da einer Connection hat, dann wahrscheinlich nur der Kaiser. Ich bin sicher gerade in diesem Moment laufen die Drähte von Kitzbühl ins All diesbezüglich heiß.

Aber genug gescherzt, so ganz witzig ist die Lage mit der Niederlage gegen Stuttgart nun auch nicht mehr. Vor allem die dämlichen Gegentore machen mich auch heute noch ziemlich wild. Ich wundere mich auch ehrlich gesagt, warum bezüglich des 1:1 so gar nicht über Butt gesprochen wird. Natürlich ist der fies abgefälscht. Aber die Kirsche ist auch gefühlte zwei Minuten in der Luft. Dass er abgefälscht werden könnte, damit konnte man meiner Meinung nach als Torwart auch rechnen, so wie die Spieler vor ihm positioniert waren. Und Butt schaltet in meinen Augen viel zu früh ab und macht da einen nebenbei bemerkt recht uneleganten Ausfallschritt, der mehr nach Alibi als nach allem anderen aussah. Er hatte auch gute Taten gegen Stuttgart, so ist es nicht. Aber es wechseln sich viel zu oft Licht und Schatten ab bei ihm.

Noch schlimmer fand ich aber das zweite Gegentor, weil es die reinste Fehlerkette war. Achtet mal wenn ihr es seht auf das Gewurschtel da im Strafraum bevor Cacau den Ball nach außen trägt. Der VFB darf da niemals im Leben im Ballbesitz bleiben, unfassbar. Dann wird Ribery alleine ins Duell mit Cacau außen geschickt, obwohl wir da Überzahl hatten. Im Bildausschnitt ist unschön zu sehen, wie Badstuber desinteressiert nebenher spazieren geht, während das passiert. Dann kommt die Flanke die niemals kommen darf parallel zur Torlinie. Ist schwierig zu verteidigen, kein Thema. Aber eins muss in jedem Fall passieren. Nämlich dass Butt oder Klose oder beide da den Marica von der Torlinie abräumen, so dass der zumindest ein bißchen mehr machen muss als mit einem lässigen Kopfnicken guten Tag zu sagen. Bei dem Tor ist mir echt der Arsch geplatzt.

Aber was hilft es? Die Punkte sind weg und das nächste wichtige Spiel zu nah, als dass man groß Zeit zum Nachdenken hat. Sollte man eh nicht zu viel tun in diesen Wochen, in denen alle drei bis vier Tage ein Topspiel nach dem anderen folgt. Wir müssen jetzt von Spiel zu Spiel denken, auch wenn es abgedroschen klingt. Wenn am Dienstag der Ball in der Champions League rollt, fängt alles bei Null an und die Bundesliga ist für diese 90 Minuten vergessen. Und vier Tage später haben wir schon wieder die Möglichkeit die Tabellenspitze zurückzuerobern. Natürlich wird das schwer, allein weil wir auswärts ran müssen und auch weil Schalke natürlich viel ausgeruhter sein wird als wir, die wir Manchester unter der Woche zu spielen hatten und noch ein Rückspiel im Hinterkopf haben werden. Aber dennoch haben wir es weiterhin in der eigenen Hand. Und vielleicht musste es sogar so kommen, dass wir nicht als Tabellenführer nach Gelsenkirchen fahren. Ich glaube sonst wäre die Konzentration bei dem Spiel auf Schalke nicht so hoch gewesen zwischen den Manchester-Spielen, wie sie jetzt als Jäger sein wird. Bleibt natürlich alles abzuwarten. Wie gesagt, von Spiel zu Spiel denken.

Am Dienstag geht erstmal die Post ab. Champions League Viertelfinale gegen Manchester United. Ich wiederhole: Champions League Viertelfinale gegen Manchester United! Spürt ihr das kribbeln? Mich übermannt es förmlich allein durch das Schreiben dieses Satzes. Scheiß auf Samstag Freunde! Es geht weiter, immer weiter! Niederschläge gibt es immer wieder. Aber keiner geht damit um wie der FC Bayern München, das sollten auch die hartnäckigsten Pessimisten wissen. Nicht umsonst ist unsere Vereinsgeschichte mehr heiter als wolkig.

© 2010 Traumtorschuetze

Weiter, immer weiter Hoodie

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , ,

6 Kommentare zu “Nun zum bayerischen Fußballwetter – Heiter bis wolkig mit vereinzelten Niederschlägen

  1. Matthias 28. März 2010 um 5:17 pm

    Das Bild und dein Text nehmen sich nichts an Großartigkeit

    Gefällt mir

  2. antikas 28. März 2010 um 5:38 pm

    Irgendwie mache ich mir wegen Manu überhaupt keine Sorgen . Da hab ich ein saugutes Gefühl. Das wird schon.

    Bei Butt hast du Recht. Für mich liegt das am Alter. Der macht viel über seine Routine , aber mit 35 hat man einfach nicht mehr die Reflexe wie mit 25.

    Gefällt mir

  3. Brezenbeiser 28. März 2010 um 7:17 pm

    Meiner Meinung nach hat Butt (auch mit 35) noch top Refelxe. Ich hatte viel mehr das Gefühl, dass Butt, genau wie alle anderen Bayern-Spieler schon vom Ermüdungsbecken nach dem Spiel träumte. Totalausfall der gesammten Manschaft – Sparprogramm!
    Aber ich bin guter Dinge, dass das am Dienstag Abend komplett anders wird – 180° Wendung.

    Leidenschaft, Emotionen und Kampfgeist, das ist es was wir am Dienstag brauchen – sowohl von der Manschaft als auch von uns Fans!!!

    Gefällt mir

  4. bonehead 29. März 2010 um 4:11 am

    Eigentlich bin ich ganz ruhig, was Dienstag abend betrifft. ManUtd wird nicht alles geben, vielleicht auf ein Unentschieden oder Auswaärtstor spekulieren, das war’s dann auch schon. Samstag mittag wartet nämlich Chelsea. Obwohl, United ist grad so gut drauf, das mich eine Klatsche auch nicht überraschen würde.

    Was mich mehr ärgern wird, ist das unsere Jungs vollen Einsatz zeigen werden und unsere Herzen erfreuen, um es mal in deinem Stil auszudrücken.;o)
    Das sie das aber im Moment in der Buli nicht zeigen wollen (oder können), das läßt mich über weite Strecken verzweifeln. Wo ist nur der Biß und die Freude am Spiel aus dem Hinrundenende geblieben?

    Gefällt mir

  5. ultramuc2007 29. März 2010 um 8:00 am

    früher war alles besser, der FC Bayern hat immer dann, wenn es nötig war, die entsprechenden Nadelstiche gesetzt. Das ist jetzt nicht mehr der Fall, der FC Bayern schwächelt im entscheidenden Moment und das Alptraumszenario „Felix „über den Wolken schweb“ Magath wird mit dem Dreckspleiteclub Meister wird immer realistischer. Ich kann und mag mir das nicht vorstellen, aber aktuell ist es auch schwierig daran zu glauben, dass wir in Schalke und Leverkusen bestehen können. Es ist alles nicht mehr „greifbar“, man kann gegen Stuttgart verlieren, allerdings nicht in dieser Phase der Saison, auch nicht mit solch lächerlichen Gegentoren. Zumindest müsste man 5-mal gegen den Pfosten schiessen, aber nicht so seltsam lethargisch, nicht kurz vor Schluss der Saison. Es ist alles so seltsam „indifferent“, wir können alles verlieren und gegen Manchester keine Chance haben, wir könnten aber auch gegen Manchester ein unendlich großes Ausrufezeichen setzen, in Schalke zeigen, wer der einzig wahre Deutsche Meister ist und möglicherweise hängt das alles tatsächlich von Arjen ab, wie traurig, aber auch nicht ohne Hoffnung. Die Hoffnung stirbt zuletzt und in diesen Tagen, in denen alles verloren werden kann, aber auch Geschichte geschrieben werden kann, heißt es jetzt die Daumen zu drücken und vor allem unsere Jungs zu einer überirdischen Leistung gegen Manchester zu brüllen. Was damals im Olympiastadion gegen Kiew möglich war, muss in der AA doch auch gehen, also auf gehts „FC Bayern Tage voller Sonne“.

    Gefällt mir

  6. David 30. März 2010 um 11:46 am

    Komisch, komisch.. ich fühle mich auf der einen Seite wie in einem schlechten Film (frankfurt/florenz/köln/vfb/nürnberg.. und freiburg war auch nix tolles), was mir Anlass zur Sorge gibt, und auf der anderen Seite hab ich für heute Abend ein richtig gutes Gefühl. Ich denke, viel wird von MvB abhängen – wenn er gut ins Spiel findet und ein, zwei Ausrufezeichen setzt, dann wird er die anderen mitreissen. Wenn nicht, dann wirds bitter und ich muss mich wieder über die selbsternannten Weltklassekicker a la Micho & Lahm aufregen. Wird aber nicht der Fall sein. Das gibt heute ein geschmeidiges 1-0 und im Rückspiel ein 1-1.

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: