Alea iacta est – Champions League Viertelfinale gegen Manchester United

Rooney hat die Buchse voll! Bild: toksuede used under CC License

Ich sage es mit einer Julius Caesar gleichen Anmut: Alea iacta est! Die Würfel sind gefallen, Ladies and Gentleman. Manchester United heißt unser Gegner im Champions League Viertelfinale. Während mir noch Albert Einsteins Zitat „Gott würfelt nicht“ geistesblitzartig durch den Kopf schießt, besinne ich mich als ehemaliger chronischer 5er Schüler in Latein und Physik mal lieber ganz schnell auf´s Sportliche und höre auf klugzuscheißen.

Das werden zwei geile Champions League Abende, ich freue mich wie Bolle darauf. Leider haben wir im Hinspiel Heimrecht, was die ohnehin schwere Partie im Theater der Träume zu Old Trafford nicht eben leichter macht. Aber irgendwie habe ich ein sehr gutes Gefühl. Ich persönlich glaube, es war kein Zufall, dass so viele Favoriten in diesem Jahr so früh gestrauchelt sind. Die jahrelange Vorherrschaft des Kapitals im europäischen Fußball ist vorbei. Nicht Geld gewinnt Spiele, Spielphilosophien gewinnen Spiele. Während sich die Großen ihre wahnswitzigen Materialschlachten lieferten, haben die Mittelgroßen heimlich, still und leise aufgeholt, indem sie ihre vorhandenen Mittel noch besser umgesetzt haben. Aber das ist ein eigenes, abendfüllendes Thema.

Jedenfalls sehe ich uns alles andere als chancenlos. Natürlich ist ManU ein brutal starker Gegner. Einige halten sie sogar für stärker als letztes Jahr, der Abgang Ronaldos hat ihnen jedenfalls bis jetzt keineswegs geschadet. Aber darüber würde auch anders gedacht, sollten sie gegen uns rausfliegen. Mit Wayne Rooney haben sie natürlich ein echtes Tier da vorne drin und der wird uns garantiert einige Kopfschmerzen bereiten. Aber ganz ehrlich, die anderen kochen auch nur mit Wasser. Sollten wir zwei gute Tage erwischen, können wir die mit Sicherheit schlagen. Die Spielweise kommt uns entgegen, wir werden Platz zum Kontern haben und wenn Butt dann noch zwei seiner besseren Tage erwischt, ist alles möglich.

Und warum nicht noch ein bißchen weiterspinnen? Danach würde der Sieger aus Lyon gegen Bordeaux auf uns warten. Klingt machbar. Und dann wär schon Finale. Nachtigall, gaaaanz leise hör ick dir trappsen.

Aber zurück zu Manchester, das wird schwer genug. Ich freu mich auf rassige Spiele, bei denen ja auch zwei richtige Feldherren an der Seitenlinie stehen. Das Duell in Sachen Taktik zwischen Ferguson und van Gaal wird ganz sicher zu einem Kampf der Giganten. Das sind zwei echte Masters of the univers. Und genau darin liegt auch der Grund, warum wir nicht so untergehen werden wie letztes Jahr gegen Barcelona. Reflexartig ist dieses Spiel ja scheinbar vielen durch den Kopf geschossen. Klinsmann war eine taktische Null Freunde, das darf man nicht vergessen. Wir sind mit van Gaal mitlerweile um Lichtjahre weiter, da mache ich mir überhaupt keine Sorgen.

Bleibt mir noch, euch ein bißchen lustige Lektüre in Form eines großen ManU-Forums zu empfehlen. Von Hass auf uns, über gnadenlose Unterschätzung, bis hin zu durchaus Respekt vor uns ist so ziemlich alles dabei.

Und da ich mit so neunmalklugen Würfelzitaten begonnen habe, höre ich mit demjenigen auf, der oft in einem Atemzug mit Julius Caesar und Albert Einstein genannt wird, natürlich, ihr ahnt es, Lukas Podolski: „Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.“ Wenn man das Zitat mit den anderen beiden unter philosophischen Aspekten in den Zusammenhang setzt wird einem sofort klar, wir können Manchester schlagen. Glaubt es mir, in Philosophie war ich nämlich immer deutlich besser als in Latein und Physik. 😉

Alle Champions League Viertelfinal-Paarungen im Überblick:

Olympique Lyon – Girondins Bordeaux

FC Bayern München – Manchester United

FC Arsenal London – FC Barcelona

Inter Mailand – ZSKA Moskau

© 2010 Traumtorschuetze

Neu im Mingashop: Südkurve München – Herzblut seit 72
Südkurve München - Herzblut seit 72 FC Bayern München Fanartikel Südkurve München - Herzblut seit 72 Rückseite FC Bayern München Fanartikel

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

5 Kommentare zu “Alea iacta est – Champions League Viertelfinale gegen Manchester United

  1. am 19. März 2010 um 2:57 pm

    Das schöne ist, wir brauchen sie ja gar nicht schlagen. Auch hier nochmal: 1:1 & 2:2 und dann Bordeaux weghauen!

    Gefällt mir

  2. antikas 19. März 2010 um 3:51 pm

    Weghauen die Tommys.

    Gefällt mir

  3. Bayern-Fansite 19. März 2010 um 4:47 pm

    Finale in Madrid – und wir sind dabei.

    Die scheiß Inselaffen werden aus dem Weg geräumt und dann kicken wir noch die Franzmänner raus. Im Finale machen wir Barca dann klar, dass es nur EINEN richtigen FCB gibt.

    Bin sehr optimistisch und denke wir packen das.

    Gefällt mir

  4. Arno 19. März 2010 um 5:12 pm
  5. David 23. März 2010 um 10:28 am

    Meine Gelegenheits-Nostradamus Fähigkeiten im Einsatz:

    1/4-Finale
    Bayern – ManU 1-0 / 1-1
    Lyon – Bordeaux 2-0 / 1-0
    Arsenal – Barca 2-2 / 0-2
    Inter – Moskau 2-0 / 0-1

    1/2 Finale
    Bayern – Lyon 2-1 / 1-1
    Barca – Inter 2-0 / 3-1

    Finale
    Barca – Bayern 5-6 n.E. Butt holt den entscheindenden Strafstoß gg. Iniesta raus. Wartet’s nur ab.. 🙂

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: