Ordentlich die Hertha eingeseift

Bild: donvanone used under CC License

Was für ein schöner Jahresabschluss, Freunde des gepflegten Eisfußballs! Nach den super Auftritten der letzten Wochen haben wir uns auch gegen die Hertha nicht lumpen lassen und der alten Dame ordentlich das Gesicht eingeseift. Und wie alte Omis im Schneegestöber sahen die Gehversuche der Berliner auch meist aus. Soll uns aber natürlich nicht weiter stören. Ein bißchen mitleiderregend ist es zwar schon, was die für Probleme haben. Besonders in der Vorweihnachtszeit zeigt man ja schon mal besonders ein Herz für Opfer. Aber was soll´s, steigt ruhig ab!

Unsere Sorgen liegen gefühlt schon wieder Lichtjahre in der Vergangenheit, so trumpfen wir in den letzten Spielen auf. Es war in weiten Teilen ja ein Katastrophenjahr für uns. Nie Tabellenführer, die Schmach von Barcelona, der Feind im eigenen Haus mit Klinsmann, ein toller van Gaal, der aber auch nur eben so die Kurve bekommen hat. Schwierige Zeiten, aber wir haben sie gemeinsam überstanden.

Nicht nur das, die Auftritte der Mannschaft in den letzten Spielen lässt uns alle voller Zuversicht in das Jahr 2010 gehen. Man kann der Truppe förmlich beim Wachsen zuschauen.

Das bekamen die Berliner natürlich zu spüren. Teilweise sind wir wie auf Jet-Skis an ihnen vorbeigepest, wie zum Beispiel Gomez vor dem 3:0. Die Mannschaft hat einfach unglaublich Lust auf Fußball, man sieht es in jeder Szene. Wir spielen nicht nur erfolgreich, wir spielen mit riesigem Spaß und Freude. „Spaßvoll“, wie der Trainer sagen würde. Und wir tun es vor allem nicht auf dumme Art und Weise, indem alle wie vom wilden Hafer gebissen nach vorne stürmen, sondern wir tun es mit Köpfchen, mit einem Plan. Das stimmt mich so hoffnungsvoll wie ich schon viele Jahre nicht mehr war. Und die Entwicklung der Mannschaft ist noch längst nicht abgeschlossen, wer weiß in welche Sphären es uns noch verschlägt.

In anderen Sphären befindet sich zur Zeit offensichtlich auch Martin Demichelis. Ich seh ja immer gern die Mannschaftsleistung und gehe nicht so gern in die Einzelkritik. Aber zu Micho muss man schon mal ein Wörtchen verlieren. Man weiß nicht was das ist, was ihn immer wieder zu seinen fürchterlichen Böcken verleitet. Schläfrigkeit? Arroganz? Kaputtgevögelt von seiner Alten? Alles drei zusammen? Jedenfalls rechtfertigt er langsam kaum noch, warum man nicht einfach mal Breno eine Chance geben sollte.

Ein Sonderlob bekommt von mir noch einmal Bastian Schweinsteiger, das alte Kampfschweini. Was der da im Maschinenraum, im zentralen Mittelfeld spielt ist einfach nur weltklasse. Gegen Hertha war das schon wieder eine absolute Ausnahmeleistung. Ich glaube an ein ganz großes Jahr 2010 von und für ihn.

Es gibt viele mit verdammt erfreulichen Entwicklungen. Ich denke ich werde mir in der Winterpause mal alle einzeln vorknöpfen und einen persönlichen Leistungscheck machen. Vielleicht auch unter Mithilfe eurer Bewertungen aus der Vorrunde. Die fußballlose Zeit geht ja nur gute drei Wochen. Die Zeit kriegen wir schon gemeinsam rum.

© 2009 Traumtorschuetze

Neu im Mingashop: Südkurve München – Herzblut seit 72
Südkurve München - Herzblut seit 72 FC Bayern München Fanartikel Südkurve München - Herzblut seit 72 Rückseite FC Bayern München Fanartikel

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , ,

Ein Kommentar zu “Ordentlich die Hertha eingeseift

  1. […] wurde “deklassiert” oder “vom Platz gefegt”. Egal wie man es sprachlich ausdrücken will, Hertha war erbärmlich und verlor mit fünf zu zwei […]

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: