Achtelfinale der Champions League gegen AC Florenz – Träumen erlaubt

Bild: [puamelia] used under CC License

AC Florenz heißt also unser Gegner im Achtelfinale der Champions League. Das hätte natürlich durchaus schlimmer kommen können. Die Toskaner kennen wir ja noch aus dem letzten Jahr. Sie sind nicht ungefährlich, keine Frage. In Florenz kann ich mich erinnern, haben wir nur durch einen super Tag von Michael Rensing ein Unentschieden geholt. Zuhause war es allerdings aber eine relativ eindeutige Angelegenheit damals. Und unsere Mannschaft ist im Vergleich zum letzten Jahr ja taktisch im positiven Sinne kaum wiederzuerkennen. Es ist heuer unglaublich schwer, gegen uns zu gewinnen. Von daher bin ich sehr zuversichtlich und träume schon ein ganz kleines bißchen vom Viertelfinale.

Aber Florenz zu unterschätzen wäre natürlich auch fahrlässig. Immerhin haben sie in der Vorrunde als Gruppenerster Lyon und Liverpool hinter sich gelassen, das ist sicherlich ein Ausrufezeichen. In der Serie A kommen sie aber dagegen nicht ganz so gut klar und stehen nur im Mittelfeld der Tabelle. Vielleicht sowas wie das Klinsmann-Syndrom, Champions League hui, Liga pfui, wer weiß.

Ganz besonders „freuen“ dürfen wir uns natürlich wieder auf Gilardino, dem alten Stinkstiefel. Ein Fußballer wie chronischer Würfelhusten. Aber mit unserer Abwehr, speziell dem alten Felsen van Buyten, haben wir sicherlich die richtige Medizin parat.

Die Begegnungen auf einen Blick:

VFB Stuttgart – FC Barcelona (höhö)

Olympiakos Piräus – Girondins Bordeaux

Inter Mailand – FC Chelsea

FC Bayern München – AC Florenz

ZSKA Moskau – FC Sevilla

Olympique Lyon – Real Madrid

FC Porto – FC Arsenal

AC Mailand – Manchester United

Schön, dass sich einige Favoriten schon gegenseitig rauskegeln werden. Die Kracher-Begenungen sind sicherlich Milan gegen ManU und Inter gegen Chelski. Im Idealfall scheiden alle italienischen Mannschaften aus und wir tun nebenbei noch was für die 5 Jahreswertung. Aber das wär nur ein Sahnehäubchen. Erstmal müssen wir zusehen, dass wir unsere Arbeit machen und Florenz ausschalten.

© 2009 Traumtorschuetze

la bestia negra T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Werbeanzeigen

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

4 Kommentare zu “Achtelfinale der Champions League gegen AC Florenz – Träumen erlaubt

  1. flopper 18. Dezember 2009 um 2:51 pm

    super los! obwohl ich mir schon real gewünscht hätte. naja, nächste runde:-)
    kann mir mal jemand erkären was des für ticketpreise sind für des spiel????

    Gefällt mir

  2. mingarot 18. Dezember 2009 um 2:56 pm

    Perverse Ticketpreise.

    Real hätte ich mir nicht gewünscht. Erstens haben wir in den letzten Jahren genug gegen die gespielt und zweitens haben die im Moment natürlich eine Weltauswahl, die auch nicht mehr mit dem Real von vor zwei jahren vergleichbar ist.

    Aber gut, schrubben muss man eh jeden Gegner wenn man was reißen will in der CL.

    Gefällt mir

  3. Danny 18. Dezember 2009 um 3:38 pm

    Absolut meine Meinung, Real soll einfach an uns vorbeigehen, ist besser so! Ich persönlich bin sehr zufrieden mit Florenz als Gegner.
    Nur wie ja auch oben schon erwähnt, bei denen ist Vorsicht geboten. Die haben sich weiterentwickelt im Vergleich zur letzten Saison, klar wir auch, aber trotzdem seh ich die Chancen da sehr ausgeglichen. Es wird, wie so oft in der Champions League, auf Kleinigkeiten ankommen.

    Und eben bei diesen „Kleinigkeiten“ haben wir einen Trainer der diese bis aufs letzte Detail beachtet, das stimmt positiv.
    Bis vor kurzem hätte ich gerne Italienische Mannschaften gemieden, jetzt sag ich, her damit und mal sehen was passiert 🙂

    Wo ich nur jetzt wieder nen Hals kriege, ist die Tatsache das sehr viele das Turinspiel als absoluten Gradmesser nehmen, und diese Leistung auf jeden Gegner projezieren. Das ist einfach Falsch, es gab auch Spiele gg. Bordeaux zum Bleistift, die muss man auch als Gradmesser nehmen.
    Sicherlich hat sich die Mannschaft seit dem weiterentwickelt, aber man muss einfach auf dem Teppich bleiben.

    Gefällt mir

  4. mingarot 18. Dezember 2009 um 10:08 pm

    Geb ich dir schon Recht Danny. Andererseits gibt´s auch keinen Grund nicht daran zu glauben, dass wir uns vielleicht auch NOCH weiter entwickeln können. Ich glaube wir sind noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt mit diesem Trainer, was die Entwicklung der Mannschaft anbelangt. Er ist Perfektionist. Und bis zur Perfektion ist durchaus noch viel Luft nach oben. Und wir müssen große Leistungen in Konstanz in der Rückrunde auch erst noch beweisen. Aber ich bin in allem mehr als guter Dinge.

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: