SC Freiburg gegen FC Bayern München (1:2) Highlights und Analyse

Vodpod videos no longer available.

Endlich wieder ein Sieg! Mein Gott Walter, sind mir beim ersten Tor Zentnerlasten von der Brust gefallen. Das war einer der komischsten Torjubel, die ich je hatte. Alles spielt sich wie in Zeitlupe vor mir ab. Die Flanke kommt perfekt reingesegelt. Ich sehe Miro durch die Luft fliegen und denke mir, warum versucht er nicht wenigstens auf´s Tor zu köpfen, vor Toni ist doch ein Gegenspieler, macht´s euch nicht so schwer Jungs. Der Ball fällt Toni aber doch vor die Füße, fünf Meter vor dem Tor. Ich nehme nach all den vergebenen Chancen der letzten Spiele erstaunlich gelassen hin, dass Toni nur halb gestolpert einen Kullerball auf´s Tor bringt und in dem Moment schließt Müller schon komplett trocken ab und der Ball zappelt irgendwie überraschend doch im Netz. Mein Torjubel kam etwa 10 Sekunden verzögert, ich musste mich erstmal zwicken und mich sammeln, schauen ob nicht etwa doch noch der Linienrichter wegen unauffindlichen Gründen interveniert oder was auch immer. Nachdem man sich sicher sein konnte, das Tor zählt, fiel mein Jubel mehr wütend als voller Freude aus. Wie einst der Kaiser nach Toren grantelte ich vor mir hin.

Und diese Anspannung hatte wohl nicht nur ich. Auch die Spieler waren sehr verkrampft, nicht nur bis zu dem Tor, leider das ganze Spiel über, sogar noch nach dem geschenkten 2:0. Die ganzen vergebenen Chancen der letzten Wochen haben sichtbar Spuren hinterlassen. Natürlich hatte man die Freiburger jederzeit vollkommen im Griff. Anbrennen konnte nichts. Aber die Überzeugung im Angriff hat nach meinem Gefühl noch mehr gefehlt als in den letzten Spielen. Die Jungs sind langsam vom Glauben abgefallen. Es war aber auch schon wieder verhext. Wenn ich an Schweinsteigers Chance denke, der aus kürzester Distanz einen perfekten, scharfen Volley auf´s Tor bringt und wieder hext ein gegnerischer Torwart so ein Ding raus. Es fing schon wieder an, es fing schon wieder an…

Gott sei Dank fielen die Tore letztendlich zu sehr günstigen Zeitpunkten und so wurde es ein nie gefährdeter und letztendlich doch recht souveräner Sieg. Das kann aber nur der Anfang gewesen sein. In den nächsten Spielen muss endlich wieder die Aggressivität und die Überzeugung in unseren Torabschluss zurückkehren. Zittrige Füße sind nur durch Erfolgserlebnisse heilbar. Dranbleiben ist jetzt ganz wichtig. Nach diesem Spieltag sind es nur noch 6 Punkte bis zur Tabellenspitze. Bis zur Winterpause geht da noch einiges.

Robin Dutt (muss man nicht kennen), Freiburgs Trainer, hat übrigens offensichtlich ein anderes Spiel gesehen. Eins in dem die Freiburger uns wohl geradezu an die Wand gespielt haben. Jedenfalls klingt es in dem Video unten so. Erinnert mich an den alten Witz. Etwas abgewandelt: Was macht Robin Dutt, nachdem er Powerplay und drei Riesenchancen seiner Freiburger gegen Bayern gesehen hat? Die Playstation aus und gibt Töppi ein Interview im Sportstudio.^^

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Pullover FC Bayern München Fanartikel

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “SC Freiburg gegen FC Bayern München (1:2) Highlights und Analyse

  1. gustavo 20. Oktober 2009 um 6:50 am

    AHAHAHAHAAAAH!
    *über robin dutt (wer war das nochmal?) kaputtlach*

    Gefällt mir

  2. elmarinho 20. Oktober 2009 um 8:27 am

    Mir ging’s auch ähnlich am Samstag. Der richtig ausgelassene Torjubel muss sich erst auch bei den Fans wohl wieder einstellen. Ich bin auch froh, dass es gleich weitergeht und morgen ein übelst schwieriger Gegner auf uns wartet. Da muss die Mannschaft trotz Ausfällen einfach mal die Arschbacken zusammenkneifen und wieder genauso dreckig spielen wie am Samstag. Mit Toni und van Bommel sind auch jetzt wieder exakt die richtigen Spieler dafür an Bord.

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: