Gipfeltreffen beim Hamburger SV – Rib Rob Hooray

Gott sei Dank hat der Verrückte morgen unser Trikot an.^^ Bild: Rob™ used under CC License

Morgen um 18:30 Uhr kann sie beginnen, die wilde Fahrt an die Tabellenspitze. Langsam kribbelt es schon gewaltig. Es liegt ein echtes Spitzenspiel in der Luft, mit gepflegten Hassgrätschen, Kampf um jeden Zentimeter und zwei Mannschaften, die sich gegenseitig das Schwarze unter den Fingernägeln nicht gönnen werden. Dem HSV stecken dabei hoffentlich die 120 Pokalminuten und die Enttäuschung über das Ausscheiden in den Knochen. Der psychologische Vorteil liegt meiner Ansicht nach, trotzdem die Partie in Hamburg stattfindet und der HSV sehr heimstark ist, auf unserer Seite im Moment. Wir haben einen ziemlich imposanten Lauf und die Hamburger sind nach anfänglichen Lorbeeren von allen Seiten in der Realität angekommen, die in ihrem Fall relativ ernüchternd sein muss. Dennoch – oder auch gerade deswegen – wird es mit Sicherheit mehr eine Schlacht als ein Fußballspiel, das habe ich im Urin.

Aber da bei solchen Spielen die Form der Mannschaften eine noch größere Rolle spielt, bin ich sehr guten Mutes, dass wir am Ende den richtigen Sieger sehen. Je dreckiger, desto schöner. Wird mal wieder Zeit alte Tugenden aufzuwärmen, wie zum Beispiel solche Spiele hochverdient durch ein Stolpertor in der Nachspielzeit zu entscheiden. Da freut nicht nur der eigene Sieg noch stärker, die Schadenfreude über die vollständige Demoralisierung des Gegners macht das Ganze jedesmal erst zu so einer richtig runden Sache. Das versteht nur ein Bayernfan. Wir lieben den Hass, der uns nach sowas entgegenschlägt, er ist die größte Form der Anerkennung.

Vielleicht sehen wir zum ersten mal auch Ribery und Robben zusammen von Beginn an. Der Trainer hat´s nur echt schwer und leicht zugleich zur Zeit. Wen soll er draußen lassen? Müller? Unmöglich! Olic? Unmöglich! Gomez? Wohl die einzige Möglichkeit und es könnte so kommen. In jedem Fall muss und wird irgendwie Platz da sein für solche Spieler von der Qualität von Ribery und Robben. Frei nach Naughty by Nature: Rib Rob Hooraaayy…hooo…! Aber ganz so simpel ist Fußball leider auch nicht. Beide zusammen können bei aller Qualität nur funktionieren, wenn die ganze Mannschaft, inklusive den beiden, mit absoluter taktischer Disziplin auftritt. Dann allerdings sind es natürlich Waffen, keine Frage. Ich bin gespannt, ob und wie sie tatsächlich von Anfang an zusammen spielen.

Ich brenne wie eine Fackel auf das Spiel. Samstag schon können wir die Weichen für eine großartige Saison stellen. Ich prophezeie: Wenn wir in Hamburg gewinnen, werden sich die anderen wieder so dermaßen in die Buchse vor uns machen, dass die Saison fast ein Selbstläufer werden könnte.

© 2009 Traumtorschuetze

Sammy says: Wir wollen rot-weiße Trikots Retro Shirt FC Bayern München Fanartikel

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , ,

7 Kommentare zu “Gipfeltreffen beim Hamburger SV – Rib Rob Hooray

  1. Mighty Miri 25. September 2009 um 6:04 am

    Yo! Die Spannung steigt! Und der HSV schuldet uns noch zwei Tore, die wir uns morgen locker abholen werden 😀
    Und zwar in den letzten 5 Minuten höhö…
    Wenn wir morgen gewinnen, und Leverkusen versagt auch (was gut sein kann, da Köln seit dem Sieg gegen Wolfsburg nen Höhenflug hat), dann sind wir Tabellenerster. Und jeder weiß was passiert, wenn wir da erst mal sind! Da bleiben wir dann auch!
    Der HSV und Leverkusen stehen mehr unter Druck! Denn diese beiden MÜSSEN gewinnen, um die Spitze zu halten. Aber wir wissen ja alle, wer die größte Nervenstärke hat (oder wieder gefunden hat. Letzte Saison war das ja nicht so).
    Und ich hoffe, Magath verschluckt sich noch heftigst an seinen Worten, die da waren „Der FCB ist nicht mehr so dominant bla bla bla…!“.
    Und wenn er auf die Tabelle schaut – wir haben ihn schon längst überholt höhö…

    Ach ja… noch zum Pokal… hatte ich wohl recht … ins Elfmeter schießen und dann abnudeln 😉

    Gefällt mir

  2. mingarot 25. September 2009 um 1:37 pm

    Magath soll sich eh um seinen eigenen Scheiß kümmern, da hat er wahrlich genug zu tun. Magath ist voll das arme Würstchen da in Schalke. Will nicht wissen, wie oft er sich schon in den Arsch gebissen hat aus Wolfsburg abgehauen zu sein. Ich glaube, er wusste nicht im geringsten, wie schlimm es wirklich um Schalke steht. Er versucht gerade krampfhaft Haltung zu bewahren, aber das ist nur Pfeifen im Walde. Er wird seine besten Spieler verlieren und nicht einmal damit ist gesichert, ob der Betrieb da überhaupt weitergehen kann. In neue Spieler investieren wird er auf Jahre nicht können.

    In jedem Fall wird er auf Jahre auch keine Zeit mehr finden, sich über uns zu äußern, das ist ja nicht einmal ansatzweise Augenhöhe zwischen uns und denen. Der kann sich schön über Mainz oder Bochum äußern in Zukunft, that´s his reality.

    Gefällt mir

  3. guggarutz 25. September 2009 um 2:03 pm

    Wenn wir morgen gewinnen, können wir endlich wieder Ferngläser für die anderen Teams verteilen =)

    Gefällt mir

  4. fingerliebe 25. September 2009 um 7:55 pm

    Ich als Hamburger kann darüber natürlich nur müde lächeln –> |)
    Wenn ich da mal kurz meinen alten Freund Piotr Trochowski zitieren darf 😉 :
    „Der Glanz der Bayern ist etwas verblasst. Früher waren sie die Mächtigen. Das ist verloren gegangen.“

    Und das ist auch gut so! Jetzt kommt mal n bisschen Bewegung aufm Tabellenolymp! Zwei siegesheiße Teams will ich sehen.
    Auch wenn mir das ganze mit 5 Ex-Bayern beim HSV hin und wieder wie ein Wettspiel unter Freunden vorkommt…

    Ach was, wenn Zé Roberto spielt kann ich euch nur viel Glück wünschen. Ihr werdets brauchen 😀
    Dieses Jahr wird die Schale endlich wieder in Alsterwasser getaucht!
    Auf ein hitziges Gefecht!

    Gefällt mir

  5. mingarot 25. September 2009 um 8:02 pm

    @ Fingerliebe

    Ooooooooha…jetzt haste dich natürlich so weit aus dem Fenster gelehnt, dass du dich aus eigener Kraft gar nicht mehr zurückhangeln wirst können. Wir geben die Antwort auf dem Platz, mein lieber Freund. Und danach werde ich dich dann genüßlich, aber gnädig, zurück auf den Boden der Realität ziehen. 😀

    Schlawiner…

    Gefällt mir

  6. Mighty Miri 25. September 2009 um 9:07 pm

    Man weiß ja was mit Teams passiert, die vorher die Klappe aufreisen – siehe Wolfsburg!
    Die Antwort ist auf dem Platz und morgen Abend hat die Alster Hochwasser, weil die ganzen HSV Fans in Tränen ausbrechen werden. Euch hilft morgen auch kein Zé Roberto! Der ja immer noch angeschlagen ist… hmmmm !!

    Und müde lächeln darfst du gerne – morgen Abend vor Erschöpfung! 😀

    Gefällt mir

  7. mingarot 25. September 2009 um 9:42 pm

    Tja, Fingerliebe…wer den Wind sät, wird den Sturm ernten. 😀

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: