Archiv für den Tag 28. August 2009

Rib & Rob – Das beste seit Erfindung der Flügelzange

Der Drops ist gelutscht, Robben ist eingetütet. Bild: deVos used under CC License

Nachdem es heute nun auch auf der offiziellen Seite verkündet wurde, sage ich voller Vorfreude: Hartelijk welkom Arjen Robben! Er wird die Nummer 10 bekommen und ist theoretisch schon morgen gegen den VFL Wolfsburg einsatzbereit.

Bei aller – nicht unberechtigten – Euphorie muss man natürlich bedenken, dass ein Spieler allein nicht alles ändert. Nach wie vor gilt es für die Mannschaft, sich jetzt schnell zu finden. Es ist weder alles so schlecht wie es in letzter Zeit gemacht wurde, noch ist jetzt alles auf einmal weltklasse. Der Motor stotterte aus tieferliegenden Gründen, das ist alles nicht nur durch einen zusätzlichen Klassespieler behoben.

Dennoch eröffnet dieser Transfer ganz neue Möglichkeiten, vor allem im taktischen Bereich. Von allen Variationen des 4-4-2, bis hin zu einem sehr gepflegten 4-3-3 ist nun alles möglich. Letzteres würde ich echt supergern sehen. Ribery links, Robben rechts – ich glaube es ist nicht wirklich übertrieben, wenn man sagt, dies ist die beste Flügelzange der Welt. Einen Namen gibt es dafür auch schon: Rib & Rob. Was definitiv süßer klingt, als es für die gegnerischen Abwehrspieler wird.

Wenn man sich unser offensives Personal anguckt, muss man förmlich in Superlative verfallen. Personell ist das sicher mit das stärkste, was je beim FC Bayern München gespielt hat. Dazu hat man auf allen Positionen wirklich klasse Alternativen, die man jederzeit reinschmeißen kann und nur das beste zu erwarten hat. Man kann über manche (Nicht-)Transfers in der Defensive streiten, aber was da vorn jetzt bei uns rumläuft, da kann der geneigte Ballsportverliebte nur mit der Zunge schnalzen. Und hinten kriegt das Louis van Gaal auch mit diesem Personal hin, ich bin mir absolut sicher. Ich könnte vor positiver Aufregung nen offenen Brief verfassen, so zufrieden bin ich. 😉

Viel Zeit zum Freuen und Träumen bleibt allerdings nicht. Wichtig bleibt nunmal auf´m Platz. Und schon morgen zählen nichts außer 3 Punkte (6, wenn man die Amas dazuzählt, die auch in einer schwierigen Situation sind). Zumal das nächste Spiel dann erst in zwei Wochen stattfindet und bei einer Niederlage oder einem Unentschieden, alle viel zu viel Zeit haben gewohnt destruktiv daherzureden.

Auf fcb.tv hat Robben derweil sein erstes Interview gegeben. Hier die wichtigsten Aussagen:

Es ging plötzlich alles sehr schnell.

Bayern hat mir ein gutes Gefühl gegeben, sie haben sich sehr um mich bemüht.

Von LvG kann ich noch einiges lernen, er war ein Grund dafür, hierher zu wechseln.

Ich kann überall spielen, hoffentlich stellt mich der Trainer nicht ins Tor, das wäre keine gute Idee.

Ich bin fit, ich kann spielen, vielleicht auch morgen.

Der Medizincheck lief perfekt.

Meine Eltern sind hier, meine Frau, mein Sohn – die wichtigsten Menschen in meinem Leben. Morgen kömmen noch meine Schwester und mein Bruder aus Holland.

© 2009 Traumtorschuetze

Mia san mia Retro Trikot FC Bayern München Fanartikel

%d Bloggern gefällt das: