Klinsmanns Entlassung – Die Pressekonferenz

Hier Ausschnitte von der Pressekonferenz nach der Entlassung Klinsmanns vom heutigen frühen Nachmittag. Uli Hoeneß gelöst wie schon lange nicht mehr. Viele hoffnungsvolle Sätze. Ein Traum!

Offensichtlich haben die hohen Herren verstanden, dass sie keinen Trainer gegen die Fans installieren können. Uli Hoeneß will Aufbruchstimmung? Ich kann nur für mich sprechen, ich fühle mich wie neu geboren. Ich freue mich so unglaublich auf die letzten fünf Spiele. Endlich wieder meinen Verein mit absolut freiem Herzen sehen zu können, man kann sich nicht vorstellen was das für eine Erleichterung für mich bedeutet. Die letzten Monate waren eine emotionale Achterbahn ohne gleichen. Ich werde jede Sekunde der letzten fünf Spiele so dermaßen genießen, als gäb´s kein Morgen!

Hier noch ein interessanter Artikel auf der T-Online Seite. „Es ist vollbracht“ soll ein Spieler einem Journalisten per SMS nach der Entlassung geschrieben haben. Das sagt wohl alles über das Verhältnis der Mannschaft gegenüber dem Trainerlehrling. Einige mögen es für charakterlos halten. Schließlich bedeutet dies, die Mannschaft hat bewusst gegen den Trainer gearbeitet. Vielleicht haben sie damit dem FC Bayern sogar geschadet. Aber wisst ihr was? Da scheiß ich drauf! Das hat wenn dann nur von 12 bis Mittag gedacht dem Verein geschadet. In Wahrheit war es wenn es so war gleichzeitig die Rettung des ganzen Vereins.

Denn wenn einer so wie Klinsmann einzelne Spieler fertig macht, Versprechungen nicht einhält und immer wieder den Teamgeist bewusst konterkariert, dann gehört er von der Mannschaft mit allem was sie haben attackiert. Sofern es eine intakte Mannschaft ist. Und die haben wir anscheinend noch. Auch interessant in dem Artikel, dass entgegen den (von Klinsmanns Leuten) gestreuten Gerüchten, die Mannschaft hinter Rensing stand und nicht umgekehrt, wie behauptet wurde. Es wär auch ein Sauhaufen gewesen, wär das anders gewesen. In solchen Situationen muss eine Mannschaft zusammenhalten. Auch gegen den eigenen Trainer, wenn er der Mannschaft absichtlich schadet, so wie Klinsmann.

Wie gesagt: Nicht auszudenken wenn Klinsmann Erfolg gehabt hätte. Wir wären in Null Komma Nichts von dieser mafiösen Schwaben-Connection um Klinsmann, Bierhoff, Löw, Flick, Lehmann und wie sie nicht alle heißen unterwandert worden. Es ist mit Gold nicht aufzuwiegen, dass es nun anders kommt. Ich danke dem Schicksal wie selten zuvor. Es ist kaum vorstellbar wieviel mir die Hoffnung auf eine auf die Wurzeln des FC Bayern bauende Zukunft des Vereins bedeutet. Wir sind wieder frei! Und es fühlt sich sooo dermaßen großartig an!

© 2009 Traumtorschuetze

Euer Hass ist unser Stolz T-Shirt FC Bayern München Fanartikel

Mit Tag(s) versehen: ,

3 Kommentare zu “Klinsmanns Entlassung – Die Pressekonferenz

  1. antikas 28. April 2009 um 5:36 am

    Selten so sehr mit dir übereingestimmt. Grossartig, der Spass am FCB ist schlagartig wieder da.

    Gefällt mir

  2. “Es ist vollbracht” « Weltrundguck 28. April 2009 um 4:58 pm

    […] (Beides gefunden im Mingablog) […]

    Gefällt mir

  3. […] Klinsmanns Entlassung – Die Pressekonferenz « Mingablog – FC … […]

    Gefällt mir

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: