Appiah und doch ein Ende

Alle Scheinwerfer auf den besten Manager des Universums!

„Fakt ist, der Spieler möchte unbedingt zu Schalke 04 wechseln.“ Gebetsmühlenartig hatte Schalke´s Supermanager Andreas Müller diesen Satz in den letzten Tagen wiederholt, zuletzt am Wochenende vor laufenden Kameras beim Ligacup-Endspiel gegen den FC Bayern. Fakt ist, Herr Müller, dass die einzige Taktik, die Sie in Transferverhandlungen kennen, mal wieder gescheitert ist.

Wie immer hat der mit Abstand beste Manager der Liga einem Wunschspieler ein fürstliches Gehalt geboten und ihn damit wechselwillig gemacht. Der abgebende Verein will ja bestimmt keinen unzufriedenen Spieler behalten, so die Kalkulation. Den wird man dann für eine günstige Ablöse bekommen. Fenerbahce hat diese Spiel natürlich sofort durchschaut und auf typisch türkische Weise reagiert. Selbstbewusst, als hieße man Real Madrid, erklärte man sich gegenüber den königsblauen Verhandlungsführern zu dem Transfer bereit – im Tausch mit Kevin Kuranyi. Das war ungefähr so dreist, wie einen Steven Appiah heiß zu machen und Fener dann vor fast vollendete Tatsachen zu stellen. In dem Moment dürfte die Schwerkraft klarer Sieger über die Gesichtsmuskeln der Schalker geworden sein.

Wer völlig schmerzfrei ist, dem sei ein Blick in das offizielle Schalke-Forum empfohlen. Vor wenigen Tagen war Appiah dort noch der, der über das Wasser laufen kann. Heute ist der natürlich eigentlich gar nicht so gut. Die Vorschläge für eine Alternative zu Appiah reichen dort von Lars Ricken (wirklich kein Scherz) bis hin zu einem Aldo Duscher, der ja nur eine festgeschriebene Ablöse von 96,1 Millionen Euro in seinem Vertrag stehen hat. FR schlägt vor, das Stadion zu versetzen um den zu finanzieren. Ach halt, geht ja nicht! Haben die ja schon längst gemacht.

Was wurde auf Schalke die letzten Jahre nicht alles vollmundig versprochen?! Ein gewisser Morientes (in guten Zeiten) sollte das königsblaue Trikot überstreifen – gekommen ist Eddie Glieder. Milan Baros war auch eigentlich schon Schalker – gekommen war Sören Larsen. Trainer der Schalker sollte ein gewisser Guus Hiddink werden, einer der besten der Welt – den Job bekommen hat Mirko Slomka. Dem Andreas Müller ist durchaus zuzutrauen, dass er als Alternative zu Appiah tatsächlich Lars Ricken verpflichtet, um seinen Ruf als weltbesten Fußballmanager auch ja gerecht zu werden.

© Traumtorschuetze / Foto: actionandi used under Creative Commons License

Euer Hass ist unser Stolz Longsleeve

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: