Viktoria Berlin ist stadtinterner Rekordmeister

Der Hass und Stolz Blog berichtete (hier und hier) vom Jahrhundert-Endspiel um die erste Deutsche Meisterschaft zwischen Viktoria 1889 Berlin und Hanau 93. Die beiden Mannschaften trennten sich im gestrigen Rückspiel mit 1:1. Nach dem 0:3 für Viktoria im Hinspiel, sind die Berliner damit Sieger dieses Duells zweier Traditionsmannschaften, die vor über hundert Jahren zu den ersten Adressen des deutschen Fußballs gehörten, sich im Jahr 2007 aber in den Niederungen des selbigen wiederfinden.

Damit haben die Viktorianer mit ihren nun drei Deutschen Meisterschaften genau eine mehr, als der mitlerweile viel größere städtische Konkurrent Hertha BSC, der es bis heute auch nur auf zwei Meisterschaften brachte. Der Ärger darüber hält sich dort aber selbstverständlich in Grenzen. Schließlich wurden beide Clubs, Viktoria und Hanau 93, heute zur Saisoneröffnung bei der Hertha als Special Guests empfangen.

Wir können bewegte Bilder vom Hinspiel präsentieren, die den treuen Hass und Stolz-Lesern natürlich nicht vorenthalten werden sollen. Leider sind es erstmal „nur“ die Highlights der ersten Halbzeit dieser jetzt schon sagenumwobenen Hinspiel-Partie. Weitere Szenen werden aber bestimmt folgen.

© Traumtorschuetze

Die 1. Halbzeit des Jahrhundert-Endspiels um die erste Deutsche Meisterschaft von 1894

Gute Freunde kann niemand trennen T-Shirt

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , ,

Servus! Schreibe einen Kommentar. RWG!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: